zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

24. August 2017 | 03:18 Uhr

Frauenhaus: Bedarf wird ermittelt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

„Es ist eine unendliche Geschichte. Bisher gibt es keine Lösung, nur Ansätze“, sagt Cordula Pahl vom Frauenhaus. Die Einrichtung entspreche nicht mehr den geforderten Standards. Das Frauenhaus ist längst auch zum Spielball geworden. Das deutet Elmshorns Stadtrat Dirk Moritz an, der offen davon spricht, dass Parteien „gegeneinander ausgespielt werden sollen“.

Für dieses Jahr stellt das Land für alle Frauenhäuser einen mit 75  000 Euro gefüllten Sanierungstopf zur Verfügung. Doch nach Elmshorn wird 2016 kein Euro mehr fließen.

Die Stadt Elmshorn kann laut Moritz die rechtlich vorgeschriebenen Voraussetzungen in diesem Jahr aus Zeitgründen nicht mehr erfüllen. Jetzt soll geprüft werden, ob die Förderung des Landes auf das kommende Jahr übertragen werden kann. Das hat der Sozialausschuss beschlossen. Zudem soll der Raumbedarf für das Elmshorner Frauenhaus geklärt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen