zur Navigation springen

So bleiben Mitarbeiter fit : Firmenchefs in Elmshorn sollen sich mehr in der Prävention engagieren

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Neues Angebot der Volkshochschule richtet sich an Unternehmen und ihre Mitarbeiter.

Elmshorn | Menschen, die in Elmshorn arbeiten, sollen künftig gesünder leben. Deshalb hat die Volkshochschule, unterstützt von der Stadt, eine neue Initiative gestartet. Ziel ist es, Führungskräfte in den Firmen zu sensibilisieren, damit die sich mehr um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter bemühen.

Gesundheitliche Störungen bei Arbeitnehmern nehmen zu. Das belegen Studien der Krankenkassen DAK und Techniker Krankenkasse. Und immer öfter sind psychische Probleme, häufig ausgelöst von Stress, die Ursache. „Leistungsdruck, Zeitdruck, ständige Veränderungen, immer neue Prozesse in den Unternehmen führen zu Stress und Krankheiten wie Burnout“, sagt die Diplom-Physikerin und Gesundheitstrainerin Sergine Dupont-Lauter, die sich auf betriebliche Gesundheitsförderung spezialisiert hat und eng mit der Volkshochschule Elmshorn zusammenarbeitet. „Die Gesundheitsförderung nimmt bei uns seit fünf Jahren einen immer breiteren Raum ein“, sagt VHS-Leiterin Karen Wurr-Feldmann.

Diese Kenntnisse und Erfahrungen sollen nun in die in Elmshorn und Umgebung ansässigen Firmen gebracht werden. „Gut motivierte und körperlich fitte Mitarbeiter sind die Leistungsträger eines jeden Unternehmens und bilden die Grundlage für dessen Erfolg“, meinen die Verantwortlichen der VHS. Vor allem beim zunehmenden Wettbewerb um die Fachkräfte sei die Gesundheitsvorsorge ein wichtiges Kriterium, ergänzt Elmshorns Wirtschaftsförderer Thomas Becken. „Das ist zudem ein wichtiger Standortfaktor“, sagt er. Sergine Dupont-Lauter zitiert dazu Fritz Horst Melsheimer, Präses der Handelskammer Hamburg: „Wer es ernst meint mit der Fachkräftegewinnung und insbesondere der Fachkräftesicherung kommt heute an gesunden Arbeitsbedingungen und gesundheitsfördernden Maßnahmen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für sich selbst nicht aus.“

Konkret möchten VHS und Stadt Verantwortliche aus Firmen in Seminaren die Wichtigkeit von Gesundheitsprävention verdeutlichen. „Wir brauchen die Unterstützung der Führungskräfte“, sagte Maike Bünning, die bei der VHS den Bereich Gesundheit leitet. Führungskräfte sollen unter anderem lernen, wie sie bei ihren Mitarbeitern frühzeitig Überlastung erkennen und gegensteuern können. Aber auch die Anleitung zu ganz praktischen Maßnahmen wie die Gestaltung einer aktiven Pause sind vorgesehen. „Da gibt es vielfältige Möglichkeiten“, weiß Sergine Dupont-Lauter. Die VHS hat mehrere Angebote für Unternehmen im Programm, kann diese aber auch speziell auf einzelne Unternehmen zuschneiden.

Wirtschaftsförderer Becken will das städtische Netzwerk nutzen, um Führungskräfte der Unternehmen für die betriebliche Gesundheitsförderung zu sensibilisieren. „Dieses Thema ist wichtig und wird in Zukunft noch wichtiger werden, sagt er.

Die Seminare: Mittwoch, 6. Mai, 10 bis 11.30 Uhr: Mitarbeiterführung. Donnerstag, 11. Juni, und Freitag, 12. Juni, 9 bis 17 Uhr: Mitarbeiterverantwortung. Mittwoch, 17. Juni, 9 bis 16 Uhr: Entschleunigung für Führungskräfte. Information: 04121-231328 und www.vhs-elmshorn.de
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen