zur Navigation springen

Elmshorn : Feuer in Hochhaus - Suche nach Ursache

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Vor zwei Monaten erst brannte ein Hochhaus in Elmshorn. In der Nacht zu Dienstag stand wieder ein Haus in Flammen - in derselben Straße wie am 21. Juni.

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2014 | 06:51 Uhr

Elmshorn | Ein Feuer in einem Hochhaus in Elmshorn (Kreis Pinneberg) hat am Montag für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Rund 50 Einsatzkräfte waren damit beschäftigt, die Flammen in dem acht Stockwerke hohen Gebäude in der Beethovenstraße zu löschen, sagte ein Sprecher der Regional-Leitstelle West am Dienstagmorgen. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei sucht nach den Ursachen.

Das Feuer war auf dem Dachboden des Gebäudes ausgebrochen - gebrannt hatten vermutlich Gegenstände in einem Verschlag. Die Bewohner des obersten Geschosses wurden vorsorglich ins Freie gebracht. Nach zwei Stunden war das Feuer gelöscht und die Menschen konnten wieder in ihre Wohnungen zurück.

Etwa 50 Feuerwehrleute waren bei dem Brand damit beschäftigt, die Flammen in dem neun Stockwerke hohen Gebäude zu löschen, sagte ein Sprecher der Regional-Leitstelle West. Das Feuer war gegen 22 Uhr auf dem Dachboden des Gebäudes ausgebrochen. Die Bewohner des obersten Geschosses wurden vorsorglich ins Freie gebracht. Nach zwei Stunden war das Feuer gelöscht und die Menschen konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Durch das Löschwasser wurden nach Angaben der Feuerwehr jedoch mindestens zwei Wohnungen unbewohnbar. Die Brandursache war zunächst unklar. Auch die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits am 21. Juni hatte in der Beethovenstraße das benachbarte Gebäude gegen 22.50 Uhr Feuer gefangen, ebenfalls auf dem Dachboden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen