Ferien mit Karate und im Kanu

klein nordende-caw-ferienprogramm 7
2 von 2

Klein Nordender Familienausschuss stellt buntes Ferienprogramm vor – Anmeldung bis zum 30. Juni

shz.de von
11. Juni 2019, 14:55 Uhr

Klein Nordende | Gerade erschienen ist das Ferienprogramm Klein Nordende. Damit die gut sechswöchige schulfreie Zeit auch für die daheimgebliebenen Kids keine Langeweile aufkommen lässt, haben sich die Programm-Macher in Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen und Verbänden wieder viele Attraktionen zusammengestellt. „Dafür an alle Beteiligten einen herzlichen Dank“, sagt der Vorsitzende des Familien-, Jugend- und Schulausschuss Michael Krohn (Foto). „Das Programm soll an die Kinder und Jugendlichen in Klein Nordende verteilt werden.“

„Besonders möchte ich auf den Gaukler-Nachmittag mit dem Kreisjugendring am 5. August und die Kanutour der Gemeinde hinweisen“, sagt Krohn. Gerade abgesagt worden sei die öffentliche Führung am 20. Juli durch die Kalkgrube.

Vor allem Sportbegeisterte kommen voll auf ihre Kosten. Unter anderem im Angebot: Karate-Schnuppertraining für Kinder ab sechs Jahren in der Bürgermeister-Hell-Halle, Tanzen im Clubheim des Tanz-Turnier-Clubs im Sandweg 62 und Tennis zum Anfassen und Mitmachen. Auch an die vielen Nachwuchs-Kicker wurde gedacht. Ein Fußball-Feriencamp des SV Lieth steigt auf der Sportanlage am Butterberg, und beim Schnuppertraining am 9. August geht es im Waldstadion um die Abnahme des DFB-Sportabzeichens.

Mit Blasrohr und Luftgewehr testet die Schützenjugend ihre Treffsicherheit aus. Musikfreunde kommen bei „Schlagzeug in der Kiste – wir lernen Cajón spielen“ auf ihre Kosten, und bei den Nachwuchs-Brandbekämpfer heißt das Motto „Spiel, Spaß, Kameradschaft, aber auch Verantwortung“. Die Jugendfeuerwehr zeigt während ihres Mitmachtages am Sonnabend, 20. Juli, wie ein Löschangriff aufgebaut wird und wie man fachmännisch ein echtes Feuer löscht.

„Naturschutz mit Rindern“ heißt es bei der Kuhschule im Liether Moor 1. „Wir gehen mit euch durch das Robustrindergebiet und zeigen, was sich im Umfeld einer extensiven Bewirtung noch so alles an Tieren ansiedelt“, heißt es im Text des Sommer-Ferienprogramms. Und die Wasserfreunde dürfen sich am 8. August auf eine Kanutour freuen, bei der die Krückau erkundet werden soll. Vom Elmshorner Hafen aus wollen die Paddler zum Sperrwerk an der Elbe fahren. Und beim Zumba-Workshop soll ein Tanz zu lateinamerikanischen Klängen und Charthits einstudiert werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen