zur Navigation springen

Fest des Verkehrs- und Bürgerverein : Feine Weine auf dem Alten Markt

vom

Elmshorner Wein- und Schlemmerfest vom 30. Mai bis 2. Juni. Veranstaltung des VBV soll in den kommenden Jahren weiter wachsen.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 08:55 Uhr

Elmshorn | Für vier Tage wird der Alte Markt von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, zur Wein- und Schlemmermeile. Zum dritten Mal organisiert der Verkehrs- und Bürgerverein Elmshorn (VBV) das Fest rund um den Rebensaft. "In diesem Jahr werden drei Winzer ihre Produkte vorstellen. Außerdem werden am Stand des VBV Weine und antialkoholische Getränke angeboten", sagt Dennis Borchert, Mitorganisator des 3. Wein- und Schlemmerfestes in Elmshorn.

"Es ist ein kleines und überschaubares Weinfest, das in den kommenden Jahren langsam wachsen soll. Jetzt hoffen wir auch für unsere Winzer, dass das Wetter mitspielt", sagt Borchert. Im vergangenen Jahr musste das Weinfest kurzfristig abgesagt werden, weil ein Winzer kurz vor der Veranstaltung verstarb. In diesem Jahr werden Weine aus den Anbaugebieten Rheinhessen, Rheinland-Pfalz sowie Mosel vorgestellt. Am VBV-Stand werden badische Weine angeboten. "So können die Besucher jeden Tag Weine aus einem anderen Anbaugebiet probieren", so Dennis Borchert. Für diejenigen, die keinen Wein mögen, werden alternativ an einem weiteren Stand Soft drinks und Bier ausgeschenkt. "Wir haben die Zusage eines Wirtes, der einen kleinen Paulaner-Biergarten aufbauen wird", sagt der Organisator. Vielfältig ist auch das kulinarische Angebot. Von Flammkuchen, Crêpes, Raclette-Variationen bis hin zu deftigen Imbiss-Spezialitäten und frischen Laugen-Brezeln reicht die gastronomische Palette.

"Das 3. Wein- und Schlemmerfest auf dem Alten Markt in Elmshorn ist am Donnerstag, 30. Mai, von 16 bis 23 Uhr, Freitag, 31. Mai, von 14 bis 0 Uhr, Sonnabend, 1. Juni, von 10 bis 0 Uhr sowie am Sonntag, 2. Juni, von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen