zur Navigation springen

Fussball-Oberliga : FC Elmshorn trennt sich von Trainer Hollerieth

vom

Kurz und knapp: Eine magere Pressemitteilung markiert den Schlusspunkt eines Abschieds auf Raten.

shz.de von
erstellt am 07.Jan.2014 | 11:14 Uhr

Die Hängepartie um Achim Hollerieth ist beendet. Der frühere St.-Pauli-Profi ist nicht mehr Trainer des FC Elmshorn. Was schon seit Wochen nur eine Frage der Zeit schien, hat der Fußball-Oberligist am späten Montagabend mit einer vier Sätze umfassenden Pressemitteilung vollzogen: "Der Vorstand des FC Elmshorn von 1920 e.V. und Achim Hollerieth sind heute übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden. Achim Hollerieth wurde mit sofortiger Wirkung von seiner Trainertätigkeit beurlaubt, um den Weg für einen Neuaufbau frei zu machen. Der FC Elmshorn bedankt sich bei Achim Hollerieth für sein Engagement. Der Vorstand wünscht Achim Hollerieth viel Erfolg in seiner zukünftigen Trainerlaufbahn."

Es war eine Trennung auf Raten. Mitte November wurde bekannt, dass Hollerieth seinen nominellen Hauptjob beim FCE als Marketingbeauftragter zum Jahreswechsel 2013/14 abgibt. Spätestens, seitdem sich Hollerieth nach dem unglücklichen Aus im Oddset-Pokal mit 0:1 in der Neuauflage des letztjährigen Finales gegen den SC Victoria den Frust von der Seele geredet hat, lag die Trennung in der Luft.

Wer die Mannschaft in die Vorbereitung auf die zweite Oberliga-Halbzeit führt, ist noch unklar. Aus dem Coachingteam ist noch Co-Trainer Bernd Ruhser verblieben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen