Julius-Leber-Straße : Fahrübungen auf Elmshorner Parkdeck: Gefälschter Führerschein fliegt auf

Das Parkhaus am Steindammpark in Elmshorn.

Das Parkhaus am Steindammpark in Elmshorn.

Zwei Elmshorner erwarten jetzt Strafverfahren wegen Fahrern ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.

shz.de von
22. Mai 2018, 14:08 Uhr

Elmshorn | Der eine hatte gar keinen Führerschein, der andere einen gefälschten: Diese „Übungsfahrt“ auf dem Parkdeck in der Julius-Leber-Straße kommt zwei 22-Jährige Elmshorner wohl teuer zu stehen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, fiel einer Streife am Samstag gegen 23 Uhr auf dem Parkdeck am Steindammpark ein augenscheinlich ziellos umherfahrender Mazda auf. Als die Beamten den Wagen zur Kontrolle stoppten, wollten Fahrer und Beifahrer die Plätze tauschen.

Bei der anschließenden Aushändigung der Papiere erklärte der Beifahrer, dass sie lediglich eine Übungsfahrt gemacht hätten. Der Fahrer war auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Allerdings fiel den Polizisten der durch den Beifahrer ausgehändigte griechische Führerschein besonders ins Auge. Der Fälschungsverdacht bestätigte sich wenig später auf dem Polizeirevier.

Die beiden 22-Jährigen erwarten jetzt Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und den Beifahrer zusätzlich wegen Urkundenfälschung.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert