zur Navigation springen

Engagierter Kommunalpolitiker Helmut Kruse (Grüne) gestorben

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 06.Apr.2017 | 10:54 Uhr

Es gibt nicht allzu viele Politiker, die sich nicht nur in den eigenen Reihen, sondern auch beim politischen Gegner großer Beliebtheit erfreuen. Der Moorreger Helmuth Kruse gehörte dazu. Dienstag ist er nach schwerer Krankheit gestorben. Er wurde nur 68 Jahre alt.

Kruse, seit Oktober 1997 Mitglied der Grünen, war ein sehr engagierter Kommunalpolitiker. Er war im Kreistag tätig und im Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Moorrege.

Begonnen hatte er seine politische Arbeit auf Kreisebene 2000 als stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Sicherheit und Ordnung des Kreistags. Von 2009 bis jetzt war er Vorsitzender dieses Ausschusses. 2003 wurde Kruse erstmals in den Kreistag gewählt. Bis zum Schluss gehörte er dem Gremium an. Allerdings blieb sein Platz bei Sitzungen wegen seiner Erkrankung immer öfter leer.

Die Liste der Ausschüsse und Gremien, in denen Helmuth Kruse mitgearbeitet hat, ist lang: Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss, Hauptausschuss  . . . Doch das allein hat ihn nicht ausgemacht. Es war seine Menschlichkeit. Kruse hatte immer ein offenes Ohr für seine Mitmenschen. Und er war kein parteipolitischer Dogmatiker. Als beispielsweise der damalige Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) in Tornesch bei einer CDU-Veranstaltung sprach, hörte sich Kruse das an und meinte anschließend: „Ich würde ihn nicht wählen. Aber er war gut.“

Und auch mit dem CDU-Politiker Burkhard E. Tiemann arbeitete er seit Jahren gut und eng in dem Verein Gemeinsam zusammen. Tiemann als Vorsitzender und Kruse als Stellvertreter. Die Sache, in diesem Fall der Einsatz für benachteiligte Kinder und Jugendliche, stand für Kruse immer ganz oben.

Auch in Moorrege wurde Kruse sehr geschätzt. Seit 2002 war er dort im Gemeinderat tätig. Von 2003 bis 2008 war er zweiter Stellvertreter des Bürgermeister.

Helmut Kruse hinterlässt seine Frau und seine Tochter. Am 12. April wird er in Moorrrege beerdigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen