Elmshorn : Ende einer Probefahrt - BMW brennt aus

Der BMW wurde durch das Feuer zerstört. Der Vorfall ereignete sich nur einen Steinwurf von einer Tankstelle entfernt.
Foto:
1 von 1

Der BMW wurde durch das Feuer zerstört. Der Vorfall ereignete sich nur einen Steinwurf von einer Tankstelle entfernt.

Laut Polizei wurde das Feuer durch einen technischen Defekt ausgelöst. Der Wagen sei gerade aus der Werkstatt gekommen. Es war die Probefahrt.

shz.de von
29. September 2016, 17:35 Uhr

Elmshorn | Meterhohe Flammen, dichter, schwarzer Qualm: Auf der Wittenberger Straße in Elmshorn ist am Donnerstagmittag ein BMW komplett ausgebrannt. Verletzt wurde dabei niemand. Der Wagen konnte rechtzeitig auf dem Seitenstreifen angehalten werden. Laut Polizei wurde das Feuer durch einen technischen Defekt ausgelöst. Der Wagen sei gerade aus der Werkstatt gekommen. Es war die Probefahrt.

Als die Einsatzkräfte am Mittwoch um 11.10 Uhr an der Wittenberger Straße eintrafen, stand das Auto bereits in voller Ausdehnung in Flammen. Der BMW 530 brannte komplett aus – nur einen Steinwurf entfernt von einer Aral Tankstelle. Doch laut Feuerwehr bestand keinerlei Gefahr, dass die Flammen auf das Tankstellen-Gelände übergreifen konnten.

Foto: Brameshuber
 

Mit zwei Einsatzfahrzeugen und acht Kollegen war die Elmshorner Feuerwehr vor Ort. Als das ausgebrannte Fahrzeug auf den Abschleppwagen gezogen wurde, loderten plötzlich wieder Flammen im Motorraum auf. Die Freiwillige Feuerwehr musste noch einmal nachlöschen. Die Wittenberger Straße musste in Richtung Innenstadt während des Einsatzes gesperrt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert