Corona Lockdown : Elmshorns Stadtjugendpflegerin Anja Jansen schlägt Alarm: „Viele Jugendliche gehen verloren“

Avatar_shz von 16. Dezember 2020, 16:00 Uhr

shz+ Logo
Als Jugendpflegerin der Stadt Elmshorn kämpft Anja Jansen an einer besonderen Corona-Front: Sie setzt sich für die Bedürfnisse der Jugendlichen ein.
Als Jugendpflegerin der Stadt Elmshorn kämpft Anja Jansen an einer besonderen Corona-Front: Sie setzt sich für die Bedürfnisse der Jugendlichen ein.

Anja Jansen macht sich große Sorgen. Kinder und Jugendliche durchleben die Pandemie in einer wichtigen Entwicklungsphase.

Elmshorn | „Für die Kinder und Jugendlichen hatte ich gehofft, dass kein erneuter Lockdown notwendig wird.“ Elmshorns Stadtjugendpflegerin kämpft an einer besonderen Corona-Front: Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Sportvereine und vieles andere laufen Gefahr, pauschal als „Freizeitangebot“ qualifiziert und damit verboten zu werden. In ihren Augen ist...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen