Hafenplatz : Elmshorns neuer Anleger

Ein Kran hebt den Ponton über den Wanderweg und dann direkt an den Liegeplatz in der Krückau.
Ein Kran hebt den Ponton über den Wanderweg und dann direkt an den Liegeplatz in der Krückau.

Zum Projekt Hafenspange gehört auch der neue Hafenplatz am nördlichen Krückauufer neben der Käpten-Jürs-Klappbrücke. Hier soll für die Elmshorner und ihre Gäste ein Platz am Wasser geschaffen werden. Bänke zum Ausruhen sind schon aufgebaut, Schatten spendende Bäume gepflanzt und auch das Dalben-Kunstwerk mit Sturmflutmarken nähert sich der Vollendung.

shz.de von
23. August 2013, 09:49 Uhr

Für alle Wassersportler ist diese Woche am Hafenplatz ein neuer Anleger gebaut worden. Ein Schwerkran hob einen bis zu acht Meter langen und bis zu drei Meter breiten Ponton in die Krückau. Der Anleger im tideabhängigen Wasser ist an Pfählen befestigt und mit einem knapp sechs Meter langen Steg mit dem Ufer verbunden.

Besonders die Ruderer und Wanderpadler, aber auch andere Vereine freut die neue Anlage, denn in Zukunft können innenstadtnah Boote zu Wasser gelassen werden. Vielleicht könnte dies auch neue Impulse für den Elmshorner Schulsport bieten.

Der neue Hafenplatz wird gemeinsam mit der Klappbrücke am Freitag, 6. September, eingeweiht. Dann wird sich dort, mit Blick auf die Käpten-Jürs-Brücke, von 14.30 Uhr an der größte Teil der Feierlichkeiten abspielen. Wanderpaddler und Ruderclub sowie Elmshorns Segler sind mit Aktionen für Jung und Alt auch dabei – nicht nur auf dem neuen Anlieger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen