Schwerer Unfall : Elmshorner überschlägt sich mehrfach mit seinem Auto und wird schwer verletzt

Ein 27-jähriger Elmshorner ist am Montagabend mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und wurde dabei schwer verletzt. Der Fahrer hatte keinen Führerschein.

Avatar_shz von
09. Dezember 2014, 14:21 Uhr

Elmshorn | Ein 27-jähriger Elmshorner ist am Montagabend in der Straße Kurzenmoor von der Fahrbahn abgekommen. Sein Wagen überschlug sich daraufhin mehrfach. Der Fahrer kam mit schwersten Verletzungen auf die Intensivstation.

Um kurz nach 17.30 Uhr soll der 27-Jährige noch in Elmshorn (Wilhelmstraße) mit überhöhter Geschwindigkeit eine Zeugin überholt haben. Kurz hinter dem Ortsausgang, nach der ersten Kurve, geriet der Opel dann nach Augenzeugenberichten ins Schlingern und kam nach links von der Straße ab. Dort überschlug sich der Wagen, der letztlich in einem Graben zum Stillstand kam. Der Fahrer konnte sich schwer verletzt selbst befreien. Zeugen kamen hinzu, leisteten vorbildlich erste Hilfe und verständigten die Polizei. Notarzt und Rettungsdienst eilten zum Unfallort.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei war der 27-Jährige ohne je einen Führerschein besessen zu haben mit einem Auto unterwegs, das er von einem Mitbewohner unbefugt genommen hatte. Er war nach dem bisherigen Ermittlungsstand mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Auch besteht die Annahme von Beeinflussung durch Drogen und Alkohol, weshalb im Krankenhaus Blutproben entnommen wurden. Die Polizei geht von einem Totalschaden am Opel aus. Dieser musste mittels Kran aus dem Graben geborgen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert