Nach 16 betrügerischen Anrufen : Elmshorn und Uetersen: Polizei warnt vor falschen Polizisten

Weil alle angerufenen Bürger wachsam waren, hatten die Täter aber keinen Erfolg.

cut.jpg von
08. November 2019, 11:18 Uhr

Elmshorn/Uetersen | Nachdem am Donnerstag Betrüger bei mindestens 16 älteren Bürgern in Elmshorn und Uetersen angerufen und sich als Polizeibeamte ausgegeben haben, warnt die Polizei vor dieser Masche. Das teilte Pressesprecher Claus Volkenandt am Freitag mit.

Niemand ließ sich verunsichern

Die Senioren waren in der Zeit zwischen 9 Uhr und 13.30 Uhr kontaktiert worden. Die Angerufenen ließen sich jedoch nicht durch die Täter verunsichern oder überzeugen. Sie brachen die Gespräche ab und meldeten sich anschließend bei der „richtigen“ Polizei, wie der der Pressesprecher berichtete.

Die Polizei warnt aus diesem Anlass trotzdem noch einmal davor, weder Bargeld noch andere Wertgegenstände zu übergeben oder Auskünfte zu den persönlichen Vermögensverhältnissen zu machen. "Seien Sie misstrauisch und legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt", teilte Volkenandt mit.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert