Zusammenstoß mit Pkw drohte : Elmshorn: Radfahrerin verletzt sich nach hartem Bremsmanöver

Die Radfahrerin verletzte sich bei ihrem Sturz leicht.

Die Radfahrerin verletzte sich bei ihrem Sturz leicht.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die Frau so stark ab, dass sie stürzte. Polizei sucht nach dem Pkw-Fahrer.

Avatar_shz von
12. Juni 2019, 14:00 Uhr

Elmshorn | Eine 31-Jährige Radfahrerin ist am Dienstag, 11. Juni, in Elmshorn nur knapp einem Zusammenstoß mit einem Pkw entgangen. Die Frau wollte um 14.37 Uhr verkehrswidrig auf ihrem Fahrrad sitzend die Kreuzung Mühlenstraße/Lindenstraße/Geschwister-Scholl-Straße geradeaus über den Zebrastreifen queren. Zeitgleich fuhr ein silbergrauer Pkw, vermutlich vom Typ SUV, auf der Lindenstraße in Richtung Geschwister-Scholl-Straße.

Um einen Zusammenstoß auf dem Zebrastreifen zu verhindern, bremste die 31-Jährige so stark, dass sie stürzte und sich dabei leicht verletzte. Der Pkw dagegen fuhr unbeirrt weiter.

Jetzt sucht die Elmshorner Polizei nach dem oder der Fahrerin und bittet mögliche Unfallzeugen, sich telefonisch unter 04121 8030 zu melden.

Wäre es zu einem Unfall gekommen, hätte sich allerdings auch die 31-Jährige nicht frei von Schuld sprechen können. Radfahrer haben beim Überqueren eines Zebrastreifens nur dann absoluten Vorrang, wenn sie zuvor absteigen und schieben. Wer einfach losradelt und dabei ein Auto zum Abbremsen oder Anhalten zwingt, riskiert ein Bußgeld wegen vermeidbarer Behinderung.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert