Sportlerehrung : Elmshorn plant großes Fest im Liether Wald

Die Organisatoren des Waldfestes und der Sportlerehrung hoffen auf mehr als 1000 Besucher auf der Hartz’schen Wiese.
Die Organisatoren des Waldfestes und der Sportlerehrung hoffen auf mehr als 1000 Besucher auf der Hartz’schen Wiese.

Liether Waldfest und Sportlerehrung: Der 2. Juni wird zum Tag des Sports auf der Hartz’schen Wiese in Elmshorn.

shz.de von
16. Mai 2018, 14:32 Uhr

Elmshorn | „Wir machen das gefühlt Unmögliche möglich.“ Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje weiß ganz genau, dass die Stadt gemeinsam mit der Bürgerstiftung Elmshorn ein gewaltiges Ding stemmen muss. Ein Bürgerfest und die Sportlerehrung – zwei Großveranstaltungen auf der Hartz’schen Wiese und im angrenzenden Liether Wald. Strom, Wasser, eine Versorgungsmeile, Toiletten, eine Bühne, zwei Tribünen, Großgeräte: Das alles muss auf die Beine gestellt werden.

Organisatoren hoffen auf mehr als 1000 Besucher

„Die Organisation ist eine große Teamleistung. Das kann nur Elmshorn“, betonte EMTV-Vorstand Uwe Altemeier. Zu den tatkräftigen Unterstützern zählen die Stadtwerke Elmshorn und die Sparkasse Elmshorn. Die Veranstalter hoffen auf mehr als 1000 Besucher auf der Hartz’schen Wiese.

Der 2. Juni wird zum Sporttag in Elmshorn: Um 12 Uhr werden zur Eröffnung des Waldfestes unter dem Motto „Familien in Bewegung“ 300  Luftballons gen Himmel steigen. Bis 17 Uhr wird die Hartz’sche Wiese zur Bewegungs-, Spiel- und Unterhaltungsmeile. Auf dem neuen, 40.000 Euro teuren Trimmpfad, den die Bürgerstiftung Elmshorn realisiert, können die Besucher 20 Stationen ausprobieren. Weiter im Angebot: Bogenschießen, Ponyreiten, Butterberg-Battle, Hüpfburg und Riesenrutsche. Zudem werden Führungen durch das Wasserwerk angeboten. „Wir bespielen an diesem Tag das ganze Gelände“, betont Olaf Seiler, Geschäftsführer der Bürgerstiftung.

Zahlreiche Elmshorner Vereine und Einrichtungen beteiligen sich am Waldfest, unter anderem EHT Handball, EMTV Tennis, EMTV Einrad, der Reit- und Fahrverein, der SV Lieth, die Schützengilde, die Wald-Kita, die DRK-Schulsanitäter, die DRK-Rettungshundestaffel und die Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf.

Auf der Waldbühne werden das Blasorchester der Elsa-Brändström-Schule, die Band „Just in Time“, der EMTV, der FTSV Fortuna und die Kita Stoppelhopser für sportliche und musikalische Unterhaltung sorgen.

289 Sportler sollen ausgezeichnet werden

Damit nicht genug: Um 18  Uhr beginnt dann Open-Air die Ehrung der erfolgreichsten Sportler im Jahr 2017. Insgesamt werden 289 Sportler ausgezeichnet. Im Rahmenprogramm dürfen sich die Zuschauer auf spektakuläre Vorführungen freuen. Dabei spielen BMX-Sportler, Breakdancer und Parcourssportler eine entscheidende Rolle. „Und es gibt noch Überraschungen“, verspricht Altemeier.

Eine Bitte haben die Veranstalter: Am 2. Juni sollen die Besucher das Auto stehen lassen und zu Fuß, mit dem Rad und mit dem Bus zur Hartz’schen Wiese kommen. Parkplätze stehen nur eingeschränkt zur Verfügung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen