zur Navigation springen

Nach Brand sanierte Häuser in der Beethovenstraße : Elmshorn: Mieter sind sauer - ausgerechnet die Feuermelder fehlen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Michael Kurzhals lebt seit März in der Beethovenstraße 17 – ohne Rauchmelder oder Telefon.

Elmshorn | Der Brand in den achtstöckigen Hochhäusern in der Beethovenstraße 15 und 17 im Jahr 2014 war einer der verheerendsten Brandkatastophen in der Elmshorner Geschichte. Die Sanierungsarbeiten dauerten lange, erst im März 2017 sind die ersten Mieter in das von der Eigentümer-Firma Vonovia komplett renovierte Haus mit der Nummer 17 eingezogen. Einer von ihnen ist Michael Kurzhals – und er ist alles andere als zufrieden mit seinem neuen Vermieter. Denn: Es fehlten in allen 45 Wohnungen im Haus 17 ausgerechnet die Brandmelder und Telefonanschlüsse, der außen angebaute Fahrstuhl ist für jeden frei zugänglich und im Flur sind mehrere Wände undicht.

Mitte März hat Kurzhals zum ersten Mal die Vonovia angeschrieben – ohne Antwort. Der 52-Jährige verschickte daraufhin noch zwei weitere Mails, in der jüngsten von vergangener Woche kündigt er eine Mietkürzung von 20 Prozent an. Und Kurzhals ist nicht der Einzige, der sich beschwert: Der erste Mieter soll wieder ausgezogen sein.

Am meisten stört Kurzhals die fehlende Kommunikation mit seinem Vermieter. „Sobald der Vertrag unterzeichnet war, scheine ich denen komplett egal zu sein – solange ich meine Miete brav zahle. Aber Vermietung ist keine Einbahnstraße.“ Gerade vor dem Hintergrund, dass das Hochhaus von einem verheerenden Brand vernichtet worden war, kann Kurzhals die Untätigkeit von Vonovia nicht nachvollziehen. „Die Feuermelder auszutauschen ist kein Akt, ich hatte damit gerechnet, dass Vonovia zumindest darauf reagieren würde.“

Reagiert hat Vonovia inzwischen – allerdings erst auf die Presseanfrage. „Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Mieter sich bei uns wohlfühlen. Daher nehmen wir die Sorgen unserer Mieter sehr ernst“, schreibt ein Unternehmenssprecher. „Auch die Hinweise von Herrn Kurzhals haben wir aufgenommen und sind dabei, Lösungen zu finden. “

Der Einbau der Rauchmelder werde kurzfristig erfolgen, heißt es . Das ist über eine Woche her, bei Michael Kurzhals hat sich zwischenzeitlich noch niemand gemeldet. Deutlich aufwendiger sind die anderen Probleme. Kurzhals war bei Vertragsunterzeichnung mündlich zugesichert worden, der außen liegende Aufzug könne von den Wohnungen der Mieter aus geöffnet werden. „Jetzt kann jeder damit in die Wohnungsflure oder in den Keller fahren. Das ist gerade vor dem Hintergrund, dass in Hainholz in den vergangenen Jahren immer wieder Keller gebrannt haben, sehr riskant.“

Der Hausverwalter will laut Kurzhals von solchen Zusagen nichts mehr wissen. Sowieso funktioniere der Aufzug in 50 Prozent der Fälle nicht. „Das ist reine Glückssache“, sagt Kurzhals, der im achten Stock wohnt und noch nicht alle Möbel in seine Wohnung bringen konnte. Auch um den Aufzug will man sich bei Vonovia kümmern. Den Punkt mit der Zugänglichkeit des Aufzugs hat der Sprecher „mitgenommen“. Man sei für Anmerkungen offen.

Internet und Festnetztelefon haben die Bewohner des Hauses 17 ebenfalls nicht. Denn: Bei den Aufräumarbeiten nach dem Brand hat wohl ein Bagger die Telefonleitung gekappt. Vonovia: „Hier mussten wir uns mit verschiedenen Partnern koordinieren, um das Vorgehen abzustimmen. Wir haben nun ein Konzept erarbeitet.“

Im Flur wurden frühere Zugänge zu den Laubengängen zugemacht und auf der anderen Seite neue Türen angelegt. Nur: Wo sich früher die Türöffnungen befanden, dringt bei Regen Wasser ins Treppenhaus ein. „Das fließt hier richtig die Stufen herunter“, sagt Kurzhals. Die Situation im Treppenhaus will Vonovia zeitnah verbessern. „Hier laufen aktuell Arbeiten, um Nässe in Zukunft zu vermeiden“, schreibt der Pressesprecher. „Bisher waren Arbeiten am Treppenhaus noch nicht vollständig abgeschlossen.“ Allerdings: Der Maler ist vor zwei Wochen vor Ort gewesen. Kurzhals: „Ich habe ihm gesagt, dass das nichts bringt.“ Kurzhals wartet übrigens immer noch auf eine Antwort von Vonovia.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jun.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen