Polizei sucht Zeugen : Elmshorn: Jugendlicher zückt plötzlich ein Messer

Ein 20-Jähriger wurde beim Park am Rathaus von zwei Jugendlichen bedroht.

brameshuber_christian_20171127_75R_3326_klein.jpg von
03. Juni 2019, 17:04 Uhr

Elmshorn | In Elmshorn (Kreis Pinneberg) wurde am vergangenen Freitag ein Mann in der Schulstraße mit einem Messer bedroht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, nutzte ein 20-jähriger Mann aus Braunschweig um 15.55 Uhr einen Fußweg durch den Park am Rathaus von der Straße Am Propstenfeld kommend, um die Schulstraße zu erreichen. Dabei kamen ihm zwei unbekannte Jugendliche entgegen. Nach einem kurzen Wortwechsel zog der eine Jugendliche plötzlich ein Messer und hielt es in Richtung des Braunschweigers, der sofort die Flucht ergriff. Die beiden Jugendlichen verfolgten den 20-Jährigen nicht. Von zu Hause aus rief der Bedrohte dann die Polizei.

Die Kriminalpolizei Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht nun nach den unbekannten jungen Männern. Der Jugendliche mit dem Messer war etwa 17 Jahre alt, 1,75  Meter groß und schlank. Er hatte laut Zeugenaussage ein arabisches Erscheinungsbild und sprach gebrochen deutsch. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, einer grünen Jacke und einem grünen Cap. Der Begleiter war ebenfalls etwa 17 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er hatte ebenfalls ein arabisches Erscheinungsbild, sprach gebrochen Deutsch und hatte lange, schwarze, gelockte Haare, die an den Seiten wegrasiert waren. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans, einer hellen Jacke und einem weißen T-Shirt. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (04121) 8030 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert