zur Navigation springen

„Nachhaltica“ : Elmshorn feiert ein Fest wie aus dem Bilderbuch

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Sonne, Infos, Musik und Fußball prägten die fünfte „Nachhaltica“ im Elmshorner Steindammpark.

Elmshorn | Dass eine zweitägige Großveranstaltung rund um das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine überaus familienfreundliche und kurzweilige Angelegenheit sein kann, bewies die jüngste und fünfte Auflage der „Nachhaltica“ im Elmshorner Steindammpark. Mehrere tausend Besucher aus der Krückaustadt und der Region besuchten am Sonnabend und Sonntag das beliebte Stadtfest bei schönstem (Vor-)Sommerwetter und nutzten die zahlreich vor Ort vorhandenen Informationsangebote, die gemäß dem Motto „Umwelt, Genuss, Innovation“ vielfach überaus interessante Aspekte zum Thema Umweltschutz und Ökologie präsentierten beziehungsweise diese mittels kleinerer Aktionen oder im direkten Dialog vermittelten.

Die Bandbreite der Themen war dabei umfassend: Sie reichte vom Klimaschutz über Atompolitik bis hin zur Rettung gefährdeter Haie in den Weltmeeren. Der Besucher fand die Möglichkeit, sich unter anderem mit weiterführender Literatur zu versorgen, fair gehandelten Kakao aus Ghana zu erwerben oder seinen ökologischen Fußabtritt testen zu lassen – im Klartext: Er konnte feststellen lassen, wie sein persönlicher Lebensstil die Ökologie insgesamt belastet und was er tun kann, dies zu mildern.

Aber bei den rund 45 Ausstellern, die in diesem Jahr auf der „Nachhaltica“ dabei waren, gab es noch weitere Angebote: Sie reichten von regionalen landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie Obst und Gemüse, selbst gefertigter Marmeladen und Getränke, künstlerisch gestalteter Postkarten, unbedenklicher Bodenbeläge, fremdländischer Musikinstrumente und Deko-Artikel bis hin zu Schmuck, bei dessen Herstellung man den Kunsthandwerkern vor Ort auf die Finger schauen konnte. Aber auch das Unterhaltungsprogramm der fünften „Nachhaltica“, die am Sonnabend offiziell von Bürgermeister Volker Hatje und Vertretern der für die Großveranstaltung unverzichtbaren Sponsoren Stadtwerke und Sparkasse Elmshorn eröffnet wurde, gefiel ausnahmslos – egal, ob es sich dabei um das mehrfach angebotene Lachyoga, dem am Sonntag aufgebauten kleinen Flohmarkt in Höhe der Parkplatte vor Holz-Junge, der Fahrraddisco, wo für die musikalische Beschallung kräftig in die Pedalen getreten werden musste, oder den diversen Live-Acts auf der neuen Nachhaltica-Bühne wie „Old Folk“, „Burning Jim Stone“ oder „Rockabilly Mafia“ handelte.

Doch damit nicht genug: Das Organisationsteam um Veranstalter Björn Hansen von dem Projekt „Morgenwelt“ (multimediale und unabhängige Kommunikationsplattform rund um das Thema erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit) konnte sogar noch zwei Highlights dazu packen: Fußball satt auf der Großbildleinwand. Mehrere hundert Besucher verfolgten auf der „Nachhaltica“ 2014 das diesjährige DFB-Pokalfinale in Berlin sowie den Großteil des Bundesliga-Relegationspiels zwischen Greuther Fürth und dem HSV direkt im Anschluss an den Auftritt der „Rockabilly Mafia“ am gestrigen Nachmittag.

Insgesamt zeigte der Verlauf der fünften „Nachhaltica“, dass sich die Veranstaltungsreihe nun definitiv etabliert hat. „So hatte ich mir die ,Nachhaltica’ immer gewünscht“, freute sich Organisator Björn Hansen, der bereits im Vorfeld der Veranstaltung registrieren konnte, das der Bekanntheitsgrad der „Nachhaltica“ wesentlich zugenommen habe. „Als wir auf dem Elmshorner Buttermarkt in den vergangenen Wochen für die Veranstaltung warben, gab es kaum noch Nachfragen was denn der Name bedeute“, so Hansen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2014 | 09:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen