Ermittlungen nach Grossbrand : Elmshorn: Brandursache gibt weiter Rätsel auf

Löschangriff in luftiger Höhe: Das Feuer war am Sonnabend auf dem Dachboden des achtstöckigen Hauses an der Beethovenstraße in Elmshorn ausgebrochen.
Löschangriff in luftiger Höhe: Das Feuer war am Sonnabend auf dem Dachboden des achtstöckigen Hauses an der Beethovenstraße in Elmshorn ausgebrochen.

Fünf Tage ist der verheerende Brand in Elmshorn nun her. Acht Menschen erlitten dabei eine Rauchvergiftung, 170 Anwohner suchen seitdem eine Unterkunft. Die Brandursache konnte auch am Donnerstag nicht geklärt werden.

shz.de von
26. Juni 2014, 11:27 Uhr

Elmshorn | Auch fünf Tage nach dem Feuer in einem achtstöckigen Wohnblock in Elmshorn (Kreis Pinneberg) rätseln die Ermittler weiter über die Brandursache. „Bisher kann ein technischer Defekt weder verneint noch bestätigt werden“, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Auch Brandstiftung - ob vorsätzlich oder fahrlässig - könnten die Experten bisher nicht ausschließen. Bei dem Brand hatten am Samstagabend acht Menschen eine Rauchvergiftung erlitten. Die Stadt musste für fast 170 Bewohner eine Unterkunft suchen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand im Dachstuhl ausbrach.

„Der ehemalige Dachboden zweier Gebäudeteile des Wohnblocks in der Beethovenstraße ist komplett niedergebrannt und von Trümmerteilen übersät“, hieß es. Um das Gebäude untersuchen zu können, müssten zunächst Unmengen von Schutt weggeräumt werden. Die Brandexperten sprachen von einer enormen Zerstörung. „Das für Elmshorn beispiellos große Schadensausmaß dieses Feuers ist für die Betroffenen eine Katastrophe. Für uns bedeutet es Hochdruck und vor allem Brandortarbeit XL“, so Dietmar Engelhorn, Leiter der Kriminalpolizei Elmshorn.

Brandsachverständige des Landeskriminalamts Kiel sind den Angaben zufolge bei den Ermittlungen dabei. Auch Spürhunde seien im Einsatz. Die Beamten haben zudem bereits Zeugen gehört - und hoffen auf weitere Informationen. „Die Polizei ist weiterhin an jedem Hinweis interessiert“, betonte eine Sprecherin.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen