Ungewöhnlicher Polizeieinsatz : Elmshorn: Betrunkener 18-Jähriger schläft in einem fremden Auto

Die Polizei ging zunächst von einem Einbruch aus und staunte als sie den jungen Mann tiefschlafend in einem Pkw vorfand.

von
19. Januar 2018, 13:44 Uhr

Elmshorn | Ein ungewöhnlicher Polizeieinsatz hat sich am Freitag in den frühen Morgenstunden in der Blücherstraße in Elmshorn ereignet: Wie die Polizei am Freitagmittag mitteilte, hat um kurz nach 5 Uhr ein Anwohner eine Person in seinem Auto entdeckt. Er vermutete zunächst einen Einbruch. Die Beamten des Polizeireviers Elmshorn trafen auf dem Beifahrersitz des Pkw dann aber einen tief schlafenden 18-Jährigen an.

Beim Aussteigen mussten die Beamten dem jungen Mann unter die Arme greifen. Er sei stark alkoholisiert gewesen. An dem Wagen ließen sich weder Schäden noch Aufbruchspuren und somit keine Hinweise auf Straftaten feststellen. Obwohl der Wagen laut Anwohner verschlossen gewesen sei.

Der Student wurde von der Polizei in die Obhut seiner Vermieterin übergeben, die in unmittelbarer Nähe ermittelt werden konnte. Wie der Heranwachsende in den Wagen gelangt ist, ließ sich laut Polizei bisher nicht klären.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert