Eldorado für Fans von alten Treckern

Am 24. Juli ist wieder Oldtimertreffen in Westerhorn / Im vergangenen Jahr gab es fast 200 alte Fahrzeuge zu bestaunen

Avatar_shz von
12. Juli 2016, 11:37 Uhr

Das Oldtimertreffen in Westerhorn hat sich längst weit über den Amtsbereich Hörnerkirchen hinaus einen guten Ruf erworben. Und so fiebern dann auch schon viele Liebhaber alter Karossen dem 24. Juli entgegen. Vor allem die Freunde historisch-seltener Traktoren kommen seit Jahren voll auf ihre Kosten, wenn die Westerhorner Treckerfreunde zur Oldie-Schau auf das Areal Am Beek 7 zwischen Wester- und Osterhorn einladen.

Ausgestellt werden dürfen Pkw, Traktoren und Motorräder, die zumindest etwa 30 Jahre alt sein sollten. Der Eintritt ist frei, auch Standgebühren gibt es keine. Los geht es um 10 Uhr. Zu sehen sein wird in diesem Jahr unter anderem ein hochmoderner Deutz von Rolf Baasch aus Horst. „Um den großen Trecker wollen wir unsere alten Deutz positionieren“, kündigt Treckerfreund Wolfgang Thiede an.

Pkw und Zweiräder spielen in Westerhorn meist nur eine Nebenrolle, obwohl in den vergangenen Jahren auch die Zahl der zur Schau gestellten Motorräder deutlich zugenommen hat. Im Zentrum des Geschehens aber stehen die historischen Trecker. Fast 200 Traktoren aus Vaters und Großvaters Zeiten gab es im Vorjahr zu bestaunen.

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung 2005 vom Bokeler Oldtimer-Liebhaber Gustav Heine. Seither steuern Jahr für Jahr mehr Schnauferl das Westerhorner Oldtimertreffen an.

Für Kaffee und Kuchen ist wie gewohnt gesorgt. Deftiges steht ebenfalls auf der Speisekarte. Und natürlich kommt auch der Nachwuchs auf seine Kosten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen