Elmshorn : Einfliegen für die Meisterschaften der Cheerleader

Wieder gewonnen: Die Cheerleader präsentierten noch einmal ihre Wette vom Auftritt bei „Wetten, dass..?“.
1 von 4
Wieder gewonnen: Die Cheerleader präsentierten noch einmal ihre Wette vom Auftritt bei „Wetten, dass..?“.

Öffentliche Generalprobe der Elmshorner Cheerleader: Volles Haus in der Olympiahalle. Titelkämpfe am 7. März in Lübeck.

shz.de von
16. Februar 2015, 16:00 Uhr

Elmshorn | Schon eine halbe Stunde vor Beginn ist die Tribüne in der Olympiahalle fast voll besetzt. Eine Viertelstunde vor dem Start decken sich die letzten Zuschauer mit Popcorn ein und ergattern die übrigen Stehplätze. Dann geht es los: die Cheerleader der Elmshorn Maniacs laufen ein. Für sie war der Auftritt am Sonnabend die Generalprobe für die Landesmeisterschaft am 7. März in Lübeck.

Den Auftakt bildeten die „Grizzled Maniacs“. „Die älteren, die immer noch Spaß am Cheerleaden haben“, so beschrieb es der Moderator der Veranstaltung. Es folgten die „Mini Maniacs“ im Alter zwischen sechs und elf Jahren. Im vergangenen Jahr wurde das Team Vize-Landesmeister und landete sogar unter den zehn Besten in Deutschland. Danach sorgten die „Magic Maniacs“ für Stimmung in der Halle. Die U14-Gruppe der Cheerleader des EMTV wurde 2014 Landesmeister und konnte außerdem die Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft erringen. Als nächstes waren die „Missy Maniacs“ an der Reihe. Die 14- bis 16-Jährigen wurden im vergangenen Jahr Vize-Landesmeister. Als letzte Gruppe zeigten die „Major Maniacs“ ihr Können. Auch sie waren im vergangenen Jahr Vize-Landesmeister geworden.

Dann kam das Highlight des Nachmittags: Die Wette der Maniacs aus der letzten Sendung von „Wetten, dass..?“. Die Cheerleader wetteten, dass sie mit sogenannten Basket Tosses, bei denen ein Mitglied der Gruppe von den anderen in die Luft geworfen wird, innerhalb von drei Minuten acht Wäschestücke an einer fünf Meter hohen Wäscheleine aufhängen und festklammern können. Wie in der Sendung am 17. Dezember hatten die Maniacs auch am Sonnabend Erfolg.

„Wir sind echt total zufrieden“, sagt Sylvia Nowak, Organisatorin und Trainerin. „Wir haben heute tolle Programme gezeigt.“ Und auch für die Landesmeisterschaften ist sie positiv gestimmt: „Ich denke, wir haben gute Chancen, wieder weit vorne zu landen. Allerdings hat man nur eine einzige Zwei-Minuten-Dreißig-Chance, das ist eine Herausforderung.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen