Sie brach sich auf der Flucht den Fuß : Einbrecherin in Elmshorn auf frischer Tat ertappt

Die Polizei konnte die Täterin noch am Einbruchsort festnehmen. 

Die Polizei konnte die Täterin noch am Einbruchsort festnehmen. 

Nach einem Vier-Meter-Sprung in die Tiefe war die Flucht für die Diebin beendet.

shz.de von
13. Oktober 2015, 14:40 Uhr

Elmshorn | Am Montagnachmittag ist es in Elmshorn zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus gekommen. Mit der Hilfe eines Zeugen gelang es der Polizei jedoch die flüchtende Diebin festzunehmen.

Gegen 14.30 Uhr betrat der Zeuge das betroffene Einfamilienhaus in der Norderstraße und ertappte die Diebin in dem Gebäude auf frischer Tat. Zuvor hatte sich die 49-Jährige Elmshornerin gewaltsam Zugang zu dem Haus verschafft, indem sie eine Scheibe eingeschlagen hat. Nachdem sie entdeckt worden ist, flüchtete die Einbrecherin über das Dach des Hauses, sprang aus etwa vier Meter Höhe auf den Gehweg der Norderstraße und flüchtete humpelnder Weise weiter in Richtung des Holstenplatzes. Bei dem Sprung brach sie sich einen Fuß. Deshalb gelang es dem Zeugen die Diebin zu stoppen und die bereits alarmierten Polizeibeamten konnten die Frau festnehmen. Die Diebin wurde mit ihrem gebrochenem Fuß in ein Krankenhaus eingeliefert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert