zur Navigation springen

Elmshorn-Gala : Ein Füllhorn für die Schulmusik

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

5000 Euro zur Unterstützung der neuen Musikklassen an zwei Gymnasien.

Auch das ist ohne Frage Musik in den Ohren der Fachlehrer an der Bismarck- und der Elsa-Brändström-Schule (EBS): Die Kassen der beiden Gymnasien klingelten, weil jeweils 2500 Euro eingingen. Der Erlös aus der vierten Elmshorn-Musikgala im April – großzügig aufgerundet von der Sparkasse Elmshorn – kommt in diesem Jahr den neuen Musikklassen der beiden Schulen zugute.

Ziel der Musikklassen ist es, jedem Kind das Erlernen eines Musikinstrumentes zu ermöglichen – auch ohne dass die Eltern gleich neue Instrumente kaufen und teuren Einzelunterricht bezahlen müssen. Eine Klasse mit Blechbläsern und eine Klasse mit Streichern sind der Anfang, doch es soll zügig weiter gehen.

Die Anlaufschwierigkeiten sind nicht ohne, denn es gilt neben allen pädagogischen Bemühungen, einen ausreichend großen Fundus an Instrumenten zu beschaffen, aus dem sich die Kinder eines für eine geringe Monatsgebühr leihen können. Und so sind die jeweils 2500 Euro für die Schulen ein großer Schritt zu mehr Instrumentalunterricht. Ein Beispiel: Ein Blasinstrument pro Jahr kann aus dem normalen Schuletat bezahlt werden, die Spende aber ermöglicht den Kauf von gleich fünf guten Schülerblasinstrumenten oder eben vier Celli – alles in allem also ein großes Füllhorn für beide Schulen und ihre Musikklassen. „Es ist ein richtig gutes Startkapital“, berichten denn auch die Musiklehrer Lasse Fankhänel und André Brendemühl vom Vorstand des Fördervereins „Musik an der Bismarckschule“ erfreut.

„Wir wollen gerade die Schüler zur Musik bringen, die nicht schon ein Instrument spielen. Da können wir zumindest die finanzielle Hemmschwelle nehmen“, so EBS-Leiter Uwe Lorenzen im Namen beider Schulen. Das Erlernen eines Musikinstrumentes stärke zudem nachweislich die soziale Kompetenz, ergänzt Julianna Heller. Mit Blick auf die Elmshorn-Gala fügt die EBS-Musiklehrerin hinzu: „Und es ist eine Bereicherung der musikalischen Vielfalt in der Stadt.“ Wer weiß, vielleicht treten bereits bei der nächsten Gala am 15. Februar 2015 einige Schüler aus den neuen Musikklassen der beiden Gymnasien auf.

 

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen