Eibl erleidet Kreuzbandriss

hr

shz.de von
09. Juli 2018, 12:00 Uhr

Die Landesliga-Fußballer der SV Halstenbek Rellingen und der Trainerstab sendeten Grüße aus dem Trainingslager in Schönberg bei Kiel. „Gute Besserung, Crischi.“ Die Worte galten Abwehrspieler Christopher Eibl, der im Test gegen den Eimsbütteler TV einen Kreuzbandriss erlitten hatte und den Ausflug an die Ostsee deshalb nicht mitmachen konnte.
19 Teamgefährten schufteten unterdessen am Strand für die konditionelle Grundlage. Sieben Begleitpersonen freuten sich über den 2:1 (0:0)-Erfolg nach Toren von Mirco Claussen – kam von den A-Junioren des Niendorfer TSV – und Marco Müller im freundschaftlichen Vergleich mit der Probsteier SG.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen