zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

23. Oktober 2017 | 12:07 Uhr

Ehepaar Lill – Liebe seit 50 Jahren

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 27.Aug.2013 | 00:33 Uhr

Heute feiern Gudrun und Harald Lill aus Klein Offenseth-Sparrieshoop Goldene Hochzeit. Wobei: So richtig groß gefeiert wird erst am Sonntag in Sibirien. „Da erwarten wir rund 65 Gäste“, verrät Gudrun Lill, die mit ihren gerade einmal 71 Jahren eine ungewöhnlich junge „Goldene“ ist. Als sich das Paar vor einem halben Jahrhundert das Ja-Wort gab, musste sich die Braut vorab sogar das Einverständnis ihrer Eltern einholen, da sie noch keine 21 Jahre alt war, als das Aufgebot bestellt wurde.

Zwei erwachsene Söhne haben die Lills – und fünf Enkelkinder im Alter von vier bis 17 Jahre. Ein Sohn wohnt mit seiner Familie in Hannover, der andere „gleich um die Ecke“. Wie stolz die Lills auf ihre Kinder und Enkel sind, verraten schon die unzähligen Fotos an der Wohnzimmerwand. 1974 bezogen Harald und Gudrun Lill ihr Eigenheim in der Bahnhofstraße. Bis dahin wohnten sie in der elterlichen Bäckerei von Harald Lill. Als das Paar 1963 heiratete, hatte der Bräutigam gerade seine Bäckermeister-Prüfung bestanden. Nach sieben Jahren in der Backstube wechselte Lill dann zur Justizbehörde nach Hamburg, wo er die nächsten Jahrzehnte seines Berufslebens verbrachte.


Ausgezeichnet mit der Ehrennadel


Gattin Gudrun lernte Drogistin in Hamburg, arbeitete später in der Bäckerei mit, um anschließend in den Obst- und Gemüsehandel zu wechseln. Inzwischen sind beide im Ruhestand. Wobei es vor allem bei Harald Lill das Wort „Unruhestand“ besser treffen würde. Denn der 75-Jährige ist noch immer im Schiedsmannwesen tätig, spielt aktiv Tennis und erfreut mit seinen musikalischen Darbietungen am Akkordeon und Klavier die ganze Region. 2010 wurde er für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Gudrun Lill bezeichnet sich selbst als „Leseratte“. Ein Hobby teilen die beiden: das Reisen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen