zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

17. Oktober 2017 | 08:00 Uhr

Polizeieinsatz : Drogenring zerschlagen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Drei Festnahmen und mehrere Hausdurchsuchungen. Die Haupttäter sitzen jetzt in U-Haft.

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2014 | 14:00 Uhr

Elmshorn | Der Polizei ist ein Schlag gegen die Drogenkriminalität gelungen. Bei einem Großeinsatz in Elmshorn wurden drei mutmaßliche Dealer festgenommen und mehrere Objekte durchsucht. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatten die sichergestellten Drogen einen Straßenverkaufswert von etwa 6000 Euro.

Der Einsatz ist der Erfolg monatelanger Ermittlungen gegen den Drogenring. Als am vergangenen Donnerstag die Handschellen klickten, waren außer der Kriminalpolizei Elmshorn auch Beamte aus Pinneberg, von der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Bad Segeberg sowie ein Sondereinsatzkommando aus Kiel beteiligt. Das SEK-Team nahm den Hauptverdächtigen in Elmshorn fest. Während der 36-Jährige bereits am Freitag dem Haftrichter am Amtsgericht Itzehoe vorgeführt wurde und seitdem in Untersuchungshaft sitzt, wurden zwei tatverdächtige Frauen nur vorläufig festgenommen. Die drei Elmshorner stehen im Verdacht, mit illegalen Betäubungsmitteln zum Teil im Kilogrammbereich gehandelt zu haben. Außerdem sollen sie in den vergangenen Monaten auch Amphetamine (Speed) verkauft haben.

Bei den Hausdurchsuchungen in Elmshorn und Umgebung stellten die Einsatzkräfte ein halbes Kilogramm Speed sowie mehr als 100 Ecstasy-Tabletten sicher. Neben dem großen Drogenfund wurden auch ein Messer und eine scharfe Pistole beschlagnahmt.

Der Hauptverdächtige war den Behörden wegen anderer Drogendelikte bereits bekannt. Er muss in der Justizvollzugsanstalt Itzehoe auf seinen Prozess warten. Dem 36-Jährigen droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen