DRK - im Einsatz für die Allgemeinheit

Die gemischte Bereitschaft des DRK: Pascal Kock (hintere Reihe von links), Anja Kruse, Simon Schultz, Dennis Andrzejewski sowie  Stefanie Bach (vordere Reihe von links), Alina Koch, Christina Möller und Jaclyn Borchmann. Foto: en
Die gemischte Bereitschaft des DRK: Pascal Kock (hintere Reihe von links), Anja Kruse, Simon Schultz, Dennis Andrzejewski sowie Stefanie Bach (vordere Reihe von links), Alina Koch, Christina Möller und Jaclyn Borchmann. Foto: en

Avatar_shz von
31. Mai 2013, 03:59 Uhr

Elmshorn | Die gemischte Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Krückaustadt Elmshorn e.V. konnte auf ihrer Jahreshauptversammlung auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückblicken. Insgesamt wurden 12 371 Dienststunden geleistet. Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) wurde zu drei Einsätzen alarmiert, damit handelte es sich einsatztechnisch um ein ruhigeres Jahr.

Unter den Einsätzen war zum Beispiel die Gasexplosion in Barmstedt. Des Weiteren wurden wieder viele Sanitätswachen, unter anderem beim Hafenfest, bei Musik- und Sportveranstaltungen in Elmshorn und Umgebung durchgeführt. Ebenso war die Kochgruppe der Bereitschaft wieder bei den Adventssonnabenden und an den verkaufsoffenen Sonntagen in der Königstraße vertreten. Es wurden Erbsensuppe und Kartoffelpuffer angeboten und wie immer von den Besuchern des Weihnachtsmarktes gut angenommen. Ein Höhepunkt war der traditionelle Besuch der Kameraden in Wittenberge, um den dortigen Sanitätsdienst beim VW-Treffen zu unterstützen und die Großübung im September in Elmshorn.

Selbstverständlich hat sich die gemischte Bereitschaft im vergangenen Jahr auch weitergebildet. So haben Helfer des DRK an Sprechfunk-, Betreuungshelfer- und Einführungslehrgängen teilgenommen. Außerdem wurden Sanitätsdienstausbildungen sowie Sanitätsfortbildungen erfolgreich absolviert und zwei Helfer haben den Führungslehrgang Teil A besucht.

Während der Jahreshauptversammlung wurden folgende Mitglieder geehrt: Simon Schultz (20 Jahre), Anja Kruse (zehn Jahre) und Christina Möller und Dennis Andrzejewski (jeweils fünf Jahre). Neu in die Bereitschaft aufgenommen und für den Katastrophenschutz verpflichtet wurden: Alina Koch, Pascal Kock, Jaclyn Borchmann und Stefanie Bach.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen