Nachgefragt im Standesamt : Doppelname oder nicht? Namenswahl für Ehepaare und Familien soll einfacher werden

unnamed.jpg von 08. April 2020, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Eltern sollen künftig mehr Möglichkeiten haben, wenn es um die Wahl des Familiennamens geht und wie dieser an ihre Kinder weitergegeben werden soll.
Eltern sollen künftig mehr Möglichkeiten haben, wenn es um die Wahl des Familiennamens geht und wie dieser an ihre Kinder weitergegeben werden soll.

Justiz- und Innenministerium des Bundes wollen die strikten Regelungen lockern.

Elmshorn/Berlin | Der eigene Name – kaum etwas ist persönlicher. Doch die wenigsten von uns dürfen sich aussuchen, wie sie heißen. Den Vor- und Nachnamen bekommt man in die Wiege gelegt. Ändern lässt sich das nur in speziellen Fällen – und unter strikten Beschränkungen. Etwa wenn man vorhat zu heiraten. Das Bundesjustiz- und das Bundesinnenministerium wollen das ändern...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen