zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

23. August 2017 | 04:38 Uhr

Einbruch : DLRG-Heim völlig verwüstet

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Unbekannte richten Schaden von mehreren tausend Euro an. Die Polizei sucht Zeugen. Die Lebensretter bitten um Spenden.

Elmshorn | Der Schock bei der DLRG Elmshorn sitzt tief. Unbekannte haben das Vereinsheim an der Kruck völlig verwüstet. Wie der Pressesprecher der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Elmshorn, Björn Leuschner, gestern mitteilte, beträgt der Schaden mehrere tausend Euro. „Wir sind schockiert“, sagte Leuschner im Gespräch mit unserer Zeitung. Zumal die DLRG vermutlich auf einem großen Teil des Schadens sitzen bleiben wird. „Eine Neuausrüstung wird aus Versicherungsgeldern nicht komplett möglich sein“, so der Sprecher.

Noch gibt es keinerlei Hinweise auf die Täter, teilte die Polizei gestern auf Anfrage mit. Der Einbruch muss sich zwischen Sonntag, 4. Mai, und Donnerstag, 8. Mai, ereignet haben. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. 04121-8030 in Verbindung zu setzen.

Bei dem Einbruch gingen die Täter mit roher Gewalt vor. Beinahe alle Türen und Schränke im Vereinsheim wurden aufgebrochen. „Das gesamte Gebäude war verwüstet“, berichtet Leuschner. Zum Glück seien die Fahrzeuge und Rettungsboote nicht angetastet worden. Dafür entwendeten die Einbrecher aber Einsatzkleidung vor allem des Jugend-Einsatz-Teams im Wert von 1000 Euro. „Das ist ärgerlich. Wir bekommen die Einsatzkleidung nicht gestellt. Jeder muss sie selbst kaufen“, erzählt der Pressesprecher.

Neben der Kleidung hatten es die Täter aber auch auf technische Geräte abgesehen. Ein Beamer, eine Digitalkamera, ein Übungsdefibrillator für die Erste-Hilfe-Ausbildung sowie diverse Kleinteile wie Schlüssel und Stempel wurden gestohlen. Aber auch Nahrung ließen die Unbekannten mitgehen. Sie bedienten sich an Getränken und Essensvorräten, unter anderem stahlen sie mehrere große Tafeln Schokolade. Die sind für die Lebensretter noch zu verkraften, anders sieht es aber mit 550 Euro aus, die aus einer Geldkassette entwendet wurden. „Das ist besonders bitter. Unsere Mitglieder der Wasserrettungsgruppe hatten das Geld für eine Anschaffung selbst untereinander gesammelt“, berichtete Leuschner.

Die Ehrenamtler von der DLRG hoffen jetzt auf Spenden. „Wir würden uns über Geld oder Sachspenden sehr freuen“, sagte der Pressesprecher. Wer helfen will, kann sich mit der Vorsitzenden Ina Düsel per E-Mail an vorsitz@elmshorn.dlrg.de oder über das Postfach 265, 25302 Elmshorn in Verbindung setzen.

Spendenkonto: IBAN: DE92 2215 0000 0000 0103 16 bei der Sparkasse Elmshorn, BIC: NOLADE21ELH.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen