zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

21. Oktober 2017 | 05:49 Uhr

Dinner in Weiß mit rosa Lachs

vom

Knapp 20 Gäste trotzten den unsicheren Wetterprognosen und feierten ein vergnügtes Schlemmerfest vor dem Torhaus

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Elmshorn | Weiße Tischdecke, weiße Stühle, Teller, Servietten, Hosen und Blusen - alles strahlt am Tisch der vier Freundinnen in weiß. Zu essen gibt es Weißbrot, weißen Käse und weiße Eier, sogar die Sektflasche ist in weiße Spitze gehüllt. "Bloß der Lachs ist rosa", gibt Inge Maschmann zu. Ein Farbakzent beim Elmshorner "Dinner in weiß", den Organisatorin Manuela Kase verzeiht: "Essen in weiß, das ist schwer."

Zum zweiten Mal hatten das Elmshorner Stadtmarketing und die Elmshorner Nachrichten zum stilvollen Speisen an der frischen Luft geladen. Redaktionsleiter Jan Schönstedt hatte die Idee nach Elmshorn gebracht, die Veranstalter sorgten für einen schönen Platz auf dem Rasen am Torhaus sowie entspannte Musik und hatten vorsichtshalber einen großen Schirm und einen Pavillon als Regenschutz aufgespannt. Alles andere mussten die Gäste selbst mitbringen: Tische, Stühle, Dekoration und Essen, möglichst alles in weiß.

Der Regenschutz wurde nicht gebraucht, aber die unsicheren Wetteraussichten haben offenbar viele potenzielle Besucher abgehalten. "Wir waren im letzten Jahr schon mit Mann und Sohn hier, aber die hatten Sorgen wegen des Wetters", erzählte Helga Bielefeld. Sie war trotzdem mit ihrer Tochter gekommen: "Ylvie fand das großartig, alles in weiß, so prinzessinnenmäßig". Bielefelds speisten Gurkenscheiben und Weintrauben als Fingerfood, neben den Dips stand ein Windlicht, die Mutter trug einen weißen Hut, die Tochter ein weißes Band im Haar.

Insgesamt waren knapp 20 Gäste gekommen, trotz der Gewinnspiele von Verlag und Stadtmarketing. Das bedeutete gute Chancen auf eine weiße Flasche Champagner, ein VW Cabrio-Wochenende oder einen Ticketgutschein.

Eine schöne Überraschung hatte Sarja Hainke schon erlebt, als ihre Freundinnen Bengta Reich und Meike Harms sie abholten: "Sie hatte eine halbe Stunde Zeit, sich umzuziehen", berichtete Reich von der unangekündigten Einladung zum Dinner in Weiß. Den Rest hatten beide als nachträgliches Geburtstagsgeschenk für ihre Freundin schon vorbereitet und verladen. Zum italienischen Essen mit Antipasti und Tiramisu standen weiße Rosen auf dem Tisch, über ihnen hingen im Laub des Ahorns weiße Lampions.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen