Kollmar : Diese kleine Schule ist wunderbar

Zur Begrüßung sangen Grundschulkinder und Lehrerinnen 'unsere kleine Schule, die ist wunderbar'.  Foto: moh
Zur Begrüßung sangen Grundschulkinder und Lehrerinnen "unsere kleine Schule, die ist wunderbar". Foto: moh

Sommerfest der Grundschule Kollmar. Kinder sangen und spielten. Kollmar, Neuendorf und Raa-Besenbek unterstützten Fest.

Avatar_shz von
14. Juni 2013, 09:17 Uhr

Kollmar | Herrliches Wetter, Superstimmung bei allen Beteiligten - was will man mehr. Das traditionelle Sommerfest der Grundschule Kollmar war wieder einmal eine runde Sache.

Lehrerin Vivian Steinweller und das Organisationsteam der Schule hatten mit Hilfe des Fördervereins und zahlreicher Eltern ein buntes Programm zusammengestellt, das kaum Wünsche offenließ. Zunächst wurden die Gäste des Festes mit einem Lied aller Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof begrüßt. Nach der Melodie von "Wie schön, dass du geboren bist" wurde ein neuer Text auf die Kollmaraner Grundschule bezogen erdacht und vorgetragen. "Unsere kleine Schule, die ist wunderbar", sangen Kinder und Lehrer und erhielten dafür viel Beifall der Zuhörer.

Danach begann das Fest mit vielen Spielen und Unterhaltung. Ein Spieleparcours, bei dem der Nachwuchs zehn Stationen anlaufen musste, war unter tatkräftiger Mithilfe der Eltern aufgebaut worden. Hier konnten die Grundschulkinder beim Kegeln, Darten, Schlauchrollen, Sackhüpfen, Autorennen oder dem Spaghettispiel ihre Geschicklichkeit beweisen. Auch eine "Geisterbahn" war in einem Klassenzimmer aufgebaut worden, die den größten Zulauf bei den Kindern hatte.

Für Essen und Trinken wurde ebenfalls ausreichend gesorgt. Der Förderverein der Schule bot in zwei Cafeterias Kaffee, Kuchen, Gebäck und Erfrischungsgetränke an, die reißenden Absatz fanden.

Zum Abschluss des Grundschulfestes ging es in die Sporthalle. Dort zeigten die Kinder eine Kurzfassung des Märchens "Aschenputtel" und ihre Fassung des Buches "Der Buchstabenfresser". Beide Vorführungen erhielten großen Applaus der zahlreichen Zuschauer. "Unser Grundschulfest war wieder eine tolle Veranstaltung", freute sich Vivian Steinweller nach drei Stunden Spaß und Trubel. Sie bedankte sich herzlich bei allen Helfern, ohne deren Mitarbeit das Fest in dieser Art und Weise nicht hätte stattfinden können. Auch die Gemeinden Kollmar, Neuendorf und Raa-Besenbek hatten mit finanziellen Zuwendungen zum Erfolg des Festes beigetragen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen