zur Navigation springen

„Rund ums Haus“ : Die Tennishalle wird zum Messezentrum

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

90 Aussteller haben sich für die Info-Messe „Rund ums Haus“ angekündigt.

Elmshorn | Die Info-Messe „Rund ums Haus in den Tennishallen des Sportlife-Hotels an der Hamburger Straße 205 in Elmshorn ist seit vielen Jahren zu einer festen Anlaufstelle für angehende Bauherren und Immobilienbesitzer geworden. Am Sonnabend, 18. Februar, und Sonntag, 19. Februar, jeweils von 10 bis 17 Uhr zeigen 90 Aussteller auf einer Ausstellungsfläche von 1600 Quadratmetern ihre Angebote rund um die Themen Planen, Bauen, energetisch Sanieren, Renovieren, Haustechnik, energieeffizientes Heizen und Finanzieren. Aber auch der Bereich des Einrichtens und schönen Wohnens kommt nicht zu kurz. Acht Aussteller sind zum ersten Mal dabei. Dazu zählen unter anderem ein Küchenanbieter und ein Elmshorner Haushaltswarengeschäft.

„Rund ums Haus hat sich im Laufe der Jahre zu einer der bedeutendsten Messen in Schleswig-Holstein und der Metropolregion Hamburg entwickelt. Unsere Idee, fachkundige Anbieter und nachhaltig interessierte Besucher auf einem dafür speziell vorgesehenen Markt zusammenzubringen, hat sich entwickelt und ist auch in der 14. Auflage weiter gewachsen“, sagt Guido Bumann, Leiter des Vertriebsmanagements der Volksbank Pinneberg-Elmshorn und federführend für die Organisation der Info-Messe.

„Die Messe ist für die Besucher, die Aussteller, die Stadt Elmshorn und für uns jedes Jahr wieder der Startschuss in die neue Bausaison“, sagt Dr. Horst Alsmöller, Vorstand der Volksbank Pinneberg-Elmshorn. Am Messestand der Volksbank Pinneberg-Elmshorn widmen sich die Finanzierungsberater sowie Bausparkassen- und Versicherungsmitarbeiter in erster Linie dem Thema Finanzierung und damit der Frage: Wie findet man eine finanzielle Basis für die Umsetzung all der Pläne und Ideen beziehungsweise die Erfüllung der Wünsche

Seit Jahren ist die Stadt Elmshorn mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten und nutzt die große Plattform, um über aktuelle Stadtprojekte zu informieren und mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. „Die Messe passt in das Markenkonzept der Stadt“, sagt Bürgermeister Volker Hatje. Er wird am Sonnabend, 18. Februar, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr am Messestand sein. „Auf der Messe treten wir das erste Mal mit der neuen Stadtmarke auf, über die ich mit den Bürgern diskutieren werde. Ich freue mich schon auf viele Gespräche“, so der Bürgermeister. Weiterhin werden das große Elmshorn-Modell sowie mehrere Schautafeln aufgestellt.

Informationen zu den Themen Sanierung, Energie und Fördergelder erhalten interessierte Besucher beim Elmshorner Energieforum 2017. An beiden Messetagen halten Fachleute in einem separaten Raum Vorträge. Für die kleinen Besucher wird eine Kinderbetreuung eingerichtet. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Unter anderem wird ein Teil der Hamburger Straße als Parkstreifen freigegeben. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es im Messemagazin, das unter anderem in den Filialen der Volksbank Pinneberg-Elmshorn in Elmshorn ausliegt und verteilt wird.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen