Elmshorn : Die Stadtwerke machen Millionen-Gewinn

Im Geschäftsjahr 2014 hat das Unternehmen einen Gewinn von 1,2 Millionen Euro gemacht.
Im Geschäftsjahr 2014 hat das Unternehmen einen Gewinn von 1,2 Millionen Euro gemacht.

800.000 Euro fließen in Elmshorns Haushalt. Investition in Netzinfrastruktur.

shz.de von
10. Juli 2015, 10:00 Uhr

Elmshorn | Die Stadtwerke Elmshorn sind zurück in der Erfolgsspur. Im Geschäftsjahr 2014 hat das Unternehmen einen Gewinn von 1,2 Millionen Euro gemacht. Damit hat der Energiedienstleister nicht nur seinen Planansatz von 500.000 Euro deutlich übertroffen, sondern nach schwierigen Jahren auch wieder ein gutes Ergebnis erzielt. 2012 hatte das Defizit 1,8 Millionen Euro betragen, 2013 konnten lediglich 90.000 Euro als Gewinn ausgewiesen werden.

Vom guten Ergebnis profitiert die Stadt Elmshorn. Etwa 800.000 Euro fließen in den aktuellen Haushalt. Das hat das Stadtverordneten-Kollegium am Donnerstagabend beschlossen.

Der Millionen-Gewinn ist durch „effizientes wirtschaften“ möglich geworden, sagt Stadtwerkeleiter Sören Schuhknecht. „Im Vergleich zum Planansatz haben wir in nahezu allen Aufwandspositionen Einsparungen realisiert.“ Zudem wurde der Umsatz auf 69 Millionen Euro gesteigert, geplant war eine Million Euro weniger. „Insgesamt ist es ein erfreuliches Ergebnis, dass wir auch dem Einsatz unserer Mitarbeiter zu verdanken haben“, betonte Schuhknecht.

Rund 60.000 Kunden wurden von den Stadtwerken im vergangenen Jahr mit Strom, Erdgas und Wasser versorgt. Damit die hohe Qualität der Versorgung weiterhin gewährleistet ist, hat das Unternehmen 2014 sieben Millionen Euro in die Netzinfrastruktur investiert.

Für das laufende Geschäftsjahr sieht es ebenfalls gut aus. „Wir sind auf Kurs“, sagt Schuhknecht. Der Plan sieht einen Gewinn von 1,4 Millionen Euro vor.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen