zur Navigation springen

Elmshorn : Die Spitze des „Fernsehturms“ ist demontiert

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Anlage schrumpft um 23 Meter. Die alte analoge Technik wird nicht mehr benötigt.

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2014 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Der Funkturm in Elmshorn – eine weithin sichtbare Sehenswürdigkeit. Mehr als 100 Meter ragte die Anlage bisweilen in den Himmel. Doch nun ist der Gigant um ein ganzes Stück kürzer – nur noch 85 Meter ragt der im Volksmund als Fernsehturm bezeichnete Bau in die Höhe. Die Turmspitze, die früher Antennen für den analogen TV-Empfang beherbergte, wird nicht mehr benötigt, daher wurde sie demontiert.

Der Job verlangte Fingerspitzengefühl am Steuerhebel des Helikopters Super Puma. Der Pilot des Transporthubschraubers konnte am Sonntag allerdings recht gelassen seine Arbeit verrichten. Blauer Himmel, windstill – ideal also für einen Demontageeinsatz in luftiger Höhe. Die Deutsche Funkturm GmbH als Betreiber des Stahlbetongiganten beauftragte Höhenkletterer und den Lastenhubschrauber Super Puma. George-Stephen McKinney, Unternehmenssprecher, erklärte dazu: „Die Turmspitze bestand aus einem 23,45 Meter langen Zylinder, der aus einem Teil gefertigt war. Die Turmhöhe bis zur Oberkante des Zylinders aus glasfaserverstärktem Kunststoff betrug 108,2 Meter. Der neue Deckel wurde direkt nach der Demontage gesetzt und ist selbst nur noch rund 20 Zentimeter hoch.“

Für die Demontage wurde der Zylinder in kleinere Einheiten zerteilt. Die ausrangierten Teile wurden am Verwaltungsgebäude unterm Turm abgelegt und werden verschrottet. Eine neue ähnlich hohe Turmspitze werde nicht mehr montiert werden. Seit Beendigung der Demontage misst der Turm nur noch etwa 85 Meter.

Wirklich? Auf die Frage der Höhe gibt es scheinbar viele Antworten. Als er 1988 errichtet wurde, galten 97 Meter als Höhe. Später dann schon 98,4 Meter. Das Online-Lexikon Wikipedia berichtete von 108 Metern. Die Deutsche Funkturm GmbH als Betreiber des Stahlbetongiganten ließ diesen Wert jedoch schrumpfen. „Er hat eine Gesamthöhe von 101,5 Meter“, hieß es im vergangenen Jahr zum 25. Geburtstag aus dem Unternehmen. Wirklich nachgemessen hatte aber niemand. Nun sind es nur noch 85 Meter. Etwas geschrumpft, aber immer noch das höchste Bauwerk in Elmshorn. Nach der Demontage schaut der Riese jedoch nicht mehr so hübsch aus wie zuvor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen