zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

20. Oktober 2017 | 20:11 Uhr

Elmshorn : Die Sahnestücke der Speeldeel

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Plattdeutsch-Bühne präsentiert in der neuen Saison 2014/15 zwei Stücke. Es soll Gastspiele an 20 Spielorten geben.

shz.de von
erstellt am 23.Aug.2014 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Kultur ist harte Arbeit mit Herz und Ideal. Das gilt besonders für das Amateurtheater. Und auf diesem Gebiet ist die Elmshorner Speeldeel seit vielen Jahren Spitze. Immer wieder präsentieren die Darsteller plattdeutsche Klassiker, bewährte Schwänke und Komödien. Die Fangemeinde in der Region ist groß. Die zahlreichen Freunde des Ensembles dürfen sich in der neuen Saison 2014/15 auf zwei Stücke freuen.

„Wir stecken mitten in den Vorbereitungen und Planungen für die Saison“, sagt der neue Speeldeel-Vorsitzende Reinhard Glantz. Sein Ensemble ist in 20 Spielorten zu Gast, oft im ländlichen Bereich. „Wir kommen mit unseren Stücken zu den Menschen, das ist selbstverständlich“, sagt der langjährige Speeldeel-Chef und Schauspieler Gerd Richert.

In der neuen Saison sind die Elmshorner sogar in Mecklenburg-Vorpommern aktiv: Neuer Spielort ist der Golfpark Stralsund. Die Elmshorner spielen darüber hinaus unter anderem in Neuendorf, Elmshorn, Haseldorf, Uetersen, Hörnerkirchen, Pinneberg, Appen und Horst. Gerd Richert: „Wir bieten unserem Publikum wieder echte Sahnestücke – typisch Speeldeel“.

Erste Inszenierung der Saison ist der Schwank „Verdreihte Verwandschaft“ von Erhard Asmus. Regie führen Peter Schreiber und Gerd Richert. Die Geschichte: Jörn, dessen älterer Bruder im Krieg starb, hat den elterlichen Hof wider Willen übernommen. Zusammen mit Knecht Jochen, Magd Trine und Lüttdeern Fiete, bewirtschaftet er den Hof mehr schlecht als recht. Seine Braut Lore, eine Städterin die vom Wohlstand träumt, verlässt ihn, weil er nicht bereit ist, das Gesinde zu entlassen und den Hof zu verkaufen. Trine, die ihre durch den Krieg verlorene uneheliche Tochter suchen lässt, erhält einen ersten Hinweis vom Suchdienst. Als der Grundstücksspekulant Speck alle Schulden von Jörn aufkauft und den Hof an sich bringt, merkt er, dass er doch am Hof hängt. Nachbar und Jungbauer Harm, der ein Auge auf Fiete geworfen hat, macht ihr einen Heiratsantrag.

Eine der Hauptrollen spielt Gerd Richert, einer der beliebtesten Darsteller der Speeldeel. Er feiert in diesem Jahr Jubiläum: Richert steht seit 50 Jahren auf der Bühne. Premiere von „Verdreihte Verwandschaft“ ist am 25. Oktober im Neuendorfer Gemeindehaus. Vorgesehen sind 20 Vorstellungen.

Am 24. Januar 2015 hat das zweite Stück im Klein Offenseth-Sparrieshooper Gemeindezentrum Premiere: „Wieverregiment“, Komödie von Anton Hamik. Regie führt Tilmann Weiherich. Es spielen unter anderem Karin Klawa und Herbert Hübsch (15 Vorstellungen) .

Die Geschichte: Die Brüder Klaas und Piet Schnack haben mit der Arbeit auf ihrem Hof wahrlich nichts am Hut; kein Wunder, dass es bei ihnen aussieht wie bei Hempels unterm Sofa. Darum beschließen die beiden eine Dienstdeern für die „Pusselarbeit“ auf ihrem Hof zu mieten, um in Ruhe dem Fischen nachzugehen. Hätten sie doch bloß geahnt, was mit Antje Rotermund auf sie zukommt. Diese übernimmt nämlich gleich nach ihrer Ankunft das Kommando. Aus ist es nun mit dem „Lodderleben“ und als Antje auch noch den jungen Seemann Hinnerk einstellt und die zum Hof gehörende Insel an einen Herren aus der Stadt verkauft, ist das Maß voll. Schnacks Schwester Male muss her, um „de Düwelsdeern“ vom Hof zu jagen.

Ohne Werbung sind auch bei der Elmshorner Speeldeel die Säle nicht voll. Im August verteilten die Mitglieder der Bühne 60 000 Flyer mit dem Programm. Das Faltblatt ist in vielen öffentlichen Gebäuden und in allen Vorverkaufsstellen zu bekommen. Finanziell unterstützt wird die Speeldeel von der Sparkasse Elmshorn. Das Kreditinstitut ist Sponsor der plattdeutschen Bühne.

Bereits in diesem Jahr laufen bei der Speeldeel die Vorbereitungen für ein ganz besonderes Ereignis: 2015 wird der Verein 80 Jahre alt. Dann soll es einen Stand beim Elmshorner Hafenfest geben. Dort wollen die Mitglieder über Geschichte und Aktivitäten der Speeldeel informieren. Übrigens: Die Bühne freut sich immer über Nachwuchs für ihr Ensemble. „Wir wollen schließlich, dass die plattdeutsche Sprache und ihre Theaterkultur erhalten bleibt“, so Gerd Richert.

Die Kontaktadressen der Elmshorner Speeldeel: Vorsitzender ist Reinhard Glantz. Die Adresse ist die Dorfstrasße. 50a, 25364 Brande-Hörnerkirchen. Tel.: 04127-976844 oder die Mobilnummer 0175-8331758 sowie die Mailadresse reinhard-glantz@t-online.de. Geschäftsführer ist Werner Flick, Rosenstraße 80, 25365 Klein Offenseth-Sparrieshoop. Mobil: 0178-4958455. Mail: werner@nimawer.de. www.speeldeel.de
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen