zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

17. Dezember 2017 | 21:25 Uhr

Elmshorn : Die Nacht der Gix wird neu aufgelegt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Am 23. April treten Bands und Songwriter in Elmshorner Klubs auf. Karten bei Musik Hofer kosten 15 Euro.

shz.de von
erstellt am 10.Mär.2016 | 15:45 Uhr

Elmshorn | Die Idee ist so gut, dass man sie auch zweimal haben kann. So ging es zumindest Maik Sbresny, der als Initiator der Nacht der Gix nun zum  zweiten Mal mit der Konzertreihe startet. Das Projekt startete 1996 und  wurde 2011 zum letzten Mal veranstaltet. Dieses Jahr, pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum, wird die bunte Konzertnacht neu aufgelegt. Die Idee zur Wiederbelebung kam ihm bei einer Party, erzählt Sbresny: „Ich traf Frank Backauf, unseren Sponsor von Backauf Computer, und habe ihm von der Idee erzählt. Er hat mir den Kick gegeben und gesagt ‚Komm, wir machen das!’“, so Sbresny.

Mittlerweile steht das Programm fest und auch ein Termin wurde gefunden. Am Sonnabend, 23. April, wird in den Elmshorner Clubs Apollo und Jim Coffey ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit mehreren Bands geboten.

Jan Pape aus Hamburg macht deutschen Pop.

Jan Pape aus Hamburg macht deutschen Pop.

Foto: EN

„Die Nacht der Gix hat immer versucht, Musik zu präsentieren, die nicht so üblich ist“, sagt Initiator Sbresny. Auch bei der Neuauflage werden daher Bands und Songwriter abseits des Mainstreams zu Gast sein. Dazu gehören lokale Musiker, aber auch Bands aus dem Ausland. Wie etwa die Kombo Chuck Norris Experiment, die aus dem schwedischen Göteborg stammt und Musik zwischen Hardrock und Punk macht. „Das ist richtig harte Musik, die ist nicht jedermanns Sache“, sagt Sbresny, der darum auf ein buntes Programm setzt. So wird mit Jan Pape etwa deutscher Pop aus Hamburg vertreten sein. „Und mit Creams steht sogar ein Elmshorner Neuzugang auf dem Programm, den hier keiner kennt“, erzählt Sbresny. Die drei Musiker von Creams stammen aus Elmshorn, gegründet wurde die Band aber in Leipzig.

„Mit den Jahren ist die Nacht der Gix immer mehr zu einer Kulturveranstaltung geworden“, sagt Sbresny und erzählt etwa von Lesungen, die in den vergangenen Jahren im Zuge des Musikfestes veranstaltet wurden. Auch bei der Neuauflage wird es außerhalb der Musik etwas zu sehen geben. Zum ersten Mal wird die Nacht der Gix durch eine Ausstellung ergänzt. Piet Hamann und Arne Tiedemann zeigen Werke aus ihrem gemeinsamen Buch „Wir hier im Norden 2 – Wegweiser durch Norddeutschland“ in der Sparkassenfiliale, Königstraße 21.

Mit den „Creams“ steht ein Elmshorner Neuzugang auf dem Programm. Die Mitglieder stammen aus Elmshorn, gegründet haben sie sich aber in Leipzig.

Mit den „Creams“ steht ein Elmshorner Neuzugang auf dem Programm. Die Mitglieder stammen aus Elmshorn, gegründet haben sie sich aber in Leipzig.

Foto: EN
 

1600 Karten wurden zu Hochzeiten des Festivals verkauft. Weil die aktuelle Nacht der Gix kleiner ausfallen wird, stehen dieses Jahr nur 450 Karten zur Verfügung. Erhältlich sind sie in Elmshorn bei Musik Hofer, Flamweg 5, und Jim Coffey, Peterstraße 4. Die Tickets kosten 15 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen