Die meisten Spieler bleiben

Oliver Kuck.
Oliver Kuck.

Fußball-Verbandsliga: VfR Horst schließt interne Kaderplanung ab / Suta und Kuck kehren zurück

shz.de von
01. April 2016, 16:00 Uhr

Der VfR Horst hat nach der Verpflichtung von Michael Fischer als neuen Trainer nun auch im spielenden Personal die ersten Weichen für die neue Saison gestellt. Das gab der Fußball-Verbandsligist via Facebook bekannt. Demnach bleibe der aktuelle Kader im Kern mit zwei Ausnahmen zusammen. Rene Schröder verlässt den Verein wohnortbedingt; der derzeit verletzte Timon Dehner beendet seine Karriere. Sein jüngerer Bruder Micha, der im Winter 2015 an die Heisterender Chaussee gekommen war, hat sich die Entscheidung noch offen gelassen.

Zwei erfahrene Akteure kehren im Sommer in den Kreis der ersten Mannschaft zurück. Dragan Suta will es nach einem Jahr in der neu gegründeten Horster Dritten, die derzeit Tabellenführer der Steinburger Kreisklasse D ist, noch einmal in der Verbandsliga wissen. Vom Kreisligisten Rot-Weiß Kiebitzreihe kehrt Oliver Kuck zum VfR Horst zurück. Weitere Neuzugänge stehen noch nicht fest, doch bislang ist ja nur die interne Kaderplanung abgeschlossen worden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen