zur Navigation springen

Kölnn-Reisiek : Die Fußwege werden flott gemacht

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Gemeinde investiert zusätzliches Geld in die Sanierung.

von
erstellt am 26.Mai.2014 | 10:00 Uhr

KÖlnn-Reisik | Mehr als 15.000 Euro gibt die Gemeinde Kölln-Reisiek in diesem Jahr für die Sanierung ihrer Gehwege aus – zusätzlich zu 20.000 Euro, die im Haushalt des laufenden Jahres für allgemeine Wegeunterhaltungsmaßnahmen eingestellt sind. Zudem wird der Schulweg in einem weiteren Teilstück verbreitert.

Die Gemeindevertreter haben während ihrer Sitzung am Donnerstagabend einstimmig einem ganzen Bündel von Einzelmaßnahmen zugestimmt. „Wir haben durchgängig doch nicht so schöne Gehwege“, sagte Hans Andresen (CDU), Vorsitzender des Wegeausschusses, der nach einer Begehung eine Prioritätenliste aufgestellt hatte. Dieser wurde gefolgt. So werden demnächst abgesackte oder anderweitig beschädigte Stellen, unter anderem an den Straßen Heideweg, Heidkoppel, Glasenberg und Ahornallee ausgebessert – insgesamt auf einer Länge von 171 Metern. Die Kosten betragen nach einem vorliegenden Angebot 9750 Euro.

Da damit der Topf der Gehwegunterhaltung nicht ausgeschöpft ist, bleiben noch Mittel, um einen weiteren Teilbereich des Schulweges zu sanieren. Über weite Strecken war dort bereits im vergangenen Jahr der gepflasterte Weg von 1,50 auf 2,50 Meter verbreitert worden. Nur der Bereich rund um den Bolzplatz zwischen Im Grünen Tale und Ahornallee war damals aus finanziellen Gründen außen vor geblieben. Nun soll die Zuwegung von dem Wohngebiet entlang des Rodelbergs zum Schulweg gemacht werden, was voraussichtlich 7500 Euro kosten wird. „Die Arbeiten werden in jedem Fall während der Ferien gemacht“, versprach Andresen – ob im Sommer oder Herbst sei aber noch offen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen