Elmshorn : Die alte EMTV-Halle ist nun Geschichte

Eine von mehreren Großbaustellen in Elmshorn; Der Neubau der EMTV-Halle.
Foto:
1 von 2
Eine von mehreren Großbaustellen in Elmshorn; Der Neubau der EMTV-Halle.

Die Arbeiten auf der Baustelle gehen zügig voran. Verein konnte altes Logo retten. Spielbetrieb soll im Herbst wieder starten.

shz.de von
25. Juli 2015, 10:00 Uhr

Elmshorn | Unzählige Erfolge wurden dort gefeiert. Siege wurden bejubelt. Niederlagen betrauert. Jugendliche und ältere Semester feierten Partys. Hochkarätige Politiker wie SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sowie seine Genossen Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier warben im vergangenen Bundestagswahlkampf um Wählerstimmen. Die Halle des Elmshorner MTV war fester Bestandteil, vor allem des sportlichen Geschehens in Elmshorn. War. Denn die alte Halle ist Geschichte. Die letzten Mauern werden nun eingerissen. An Stelle der in die Jahre gekommenen Sportstätte entsteht eine moderne Halle. 

Dennoch sind die Gefühle der EMTV-Sportler durchaus zwiespältig: „Mit einem traurigen und einem lächelnden Auge sehen wir dem Geschehen zu. Von der mühsam Anfang der 60er-Jahre errichteten alten Sporthalle wird in Kürze nichts mehr übrig sein“, sagte EMTV-Geschäftsführer Mark Müller.

Immerhin wird nicht alles, was zu der bisherigen Halle gehörte, unwiederbringlich plattgemacht. Das alte EMTV-Logo konnte gerade noch gerettet werden, bevor die Außenwand dem Abrissbagger zum Opfer fiel. „Dieses Logo hing seit vielen Jahren über dem Eingangsbereich und wird als kleines Andenken an die alte Sporthalle einen Platz neben anderen historischen Gegenständen und Dokumenten finden“, sagte Müller.

Das alte Logo des EMTV wurde vorm Abrissbagger gerettet.
Das alte Logo des EMTV wurde vorm Abrissbagger gerettet.
 

Trotz des Wehmuts würden sich nun aber alle Vereinsmitglieder und Mitarbeiter auf die Fertigstellung der neuen Sporthalle und die Aufnahme des Sportbetriebs in den neuen Räumlichkeiten freuen, ist der Geschäftsführer sicher.

Mit dem Abriss der alten Halle wurde im Juli des vergangenen Jahres begonnen. Stehen geblieben war der vordere, gelb verklinkerte Trakt, der nun auch abgerissen wird. Ursprünglich waren darin die Umkleidekabinen für die Hallensportler untergebracht. Nach dem Beginn der Baumaßnahme hatten Außensportler wie Fußballer diese Umkleidekabinen genutzt. Nun können sie in dem bereits zum Teil fertiggestellten Neubau ihre Klamotten wechseln.

Der alte Bau wird nach und nach abgerissen. Bald erinnert nichts mehr an die alte Sporthalle der EMTV.
Der alte Bau wird nach und nach abgerissen. Bald erinnert nichts mehr an die alte Sporthalle der EMTV.
 

Um den Sportbetrieb nicht mehr als nötig zu behindern, hatte sich der Verein für mehrere Abbruchphasen entschieden. Im ersten Bauabschnitt war das Bewegungszentrum Vie Vitale erstellt worden, das bereits seit Längerem seinen Betrieb aufgenommen hat.

Mittlerweile spielt das schon keine große Rolle mehr, doch am Anfang gab es durchaus Probleme mit dem Bauprojekt und notwenidge Zuschüsse. Deshalb verzögert sich der Baubeginn um rund einen Monat. Insgesamt investiert der EMTV in seine Sporthalle rund fünf Millionen Euro. Der Startschuss für den Spielbetrieb in den neuen Räumen fällt voraussichtlich im Herbst.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen