DGB warnt vor Versorgungslücke

shz.de von
31. Juli 2018, 00:32 Uhr

Angesichts steigender Zahlen von pflegebedürftigen Menschen und bereits jetzt fehlender Pflegefachkräfte, fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) im Kreis Pinneberg eine Aufwertung der Pflegeberufe. Laut einer Prognose der Bertelsmann Stiftung soll sich die Zahl der Pflegebedürftigen bis 2030 um 48 Prozent erhöhen. Bereits jetzt stünden nicht genügend Fachkräfte zur Verfügung, um den Personalbedarf aller Einrichtungen und Dienste zu decken. Laut Studie werden in zwölf Jahren etwa 1600 Vollzeitkräfte fehlen. In der stationären Pflege würden dann gut 63 Prozent mehr Fachkräfte benötigt und in der ambulanten Pflege etwa 58 Prozent zusätzliches Personal.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen