Flagshipstore : Der erste Blick ins neue Haferland

Jörg Büttner mit Kölln-Produktentwicklerin Anne-Dore Knaack und Shop-Leiterin Jessica Poek.
1 von 2
Jörg Büttner mit Kölln-Produktentwicklerin Anne-Dore Knaack und Shop-Leiterin Jessica Poek.

Elmshorner Peter-Kölln-Werke eröffnen Laden in der Innenstadt von Hamburg.

shz.de von
05. Juni 2014, 16:00 Uhr

Hamburg | Fünf Jahre Entwicklung, drei Monate Ausbau, viele neue Ideen: Seit heute ist in Hamburg der Haferland-Flagshipstore der Elmshorner Peter-Kölln-Werke geöffnet. Im Erdgeschoss des Burchard-Hofes an der Steinstraße 27 finden die Kunden auf 350 Quadratmetern alles. was die Köllnflockenwerke zu bieten haben. „Hafer ist in, wir zeigen die ganze Bandbreite, des Produktes“, sagte Kölln-Marketingleiter Jörg Büttner gestern bei der Vorstellung des Flagship-Stores. Eine Million Euro hat das Elmshorner Traditionsunternehmen in das Projekt investiert. Insgesamt acht Mitarbeiter kümmern sich um die Kunden. Kölln setzt im elegant und einladend getalteten Shop auf „eine Mischung aus Gastronomie und Geschäft“, so Jörg Büttner. Es gibt einen Bistro-Bereich mit Kaminecke, an der Hafermühle können sich die Kunden ihr eigenes Müsli auswählen und dann an der Mischstation individuell verfeinern. Am großen Tresen warten Frisches Aus Hafer und andere Leckereien. In der Manufaktur wird gebacken und ein spezieller Bereich bietet Becher, Taschen und Artikel des Frühstückspartners HSV.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen