Neuendorf : Der Biker mit der kalten Schnauze

Airedale Terrier Carlo sitzt stilecht mit Brille im Beiwagen des Motorradgespanns von Martina Weller. Foto: Roolfs
Airedale Terrier Carlo sitzt stilecht mit Brille im Beiwagen des Motorradgespanns von Martina Weller. Foto: Roolfs

Cool, cooler, Carlo: Der Airedale Terrier ist ein echter Biker. Im Beiwagen des Motorrads von Frauchen Martina Weller lässt er sich liebend gern den Wind um die Schnauze wehen.

shz.de von
03. Oktober 2012, 10:48 Uhr

Neuendorf | "Über 50, da kann man doch ein bisschen Blödsinn machen", findet Martina Weller. Sie ist 52, und ihr "Blödsinn" lockt zuverlässig Schaulustige an: Sie unternimmt Ausflüge auf ihrem Motorradgespann mit Hund Carlo im Beiwagen, dessen Augen stilecht mit einer getönten Motorradbrille vor der Zugluft geschützt werden.
"Wenn ich das Gespann ’raushole, dann bellt er", erzählt die Neuendorferin (Kreis Steinburg), die einen Hundesalon betreibt: Nach einem Jahr Eingewöhnung mag ihr Airedale Terrier Carlo die Ausflüge offenbar. Die Halterungen, die den vierjährigen Hund mit dem lockigen Fell sicher im Beiwagen halten, hat Weller selbst gebastelt, die Brille hat sie ihrem Liebling ebenfalls selbst angepasst: "Ich bin total auf den Hund gekommen", schätzt sie sich selbst ein.
"Man muss es einfach machen"
Motorrad fährt sie schon länger. "Irgendwann" sah sie einmal das Gespann, das es ihr dann antat: ein Gefährt der ehemaligen ukrainischen Marke Dnepr. Vor anderthalb Jahren ersteigerte sie ihr sandfarbenes Exemplar bei ebay und erfüllte sich ihren Traum: "Mit dem Hund Motorrad fahren." Für ihr exotische Gespann, Baujahr 1993, führt sie ein entscheidendes Argument an: Es hat einen Rückwärtsgang. Fürs Fahren gaben ihr befreundete Motorradfahrer Tipps.
"Man muss es einfach machen", findet Martina Weller. Carlo sitzt schon sicher angeleint im Beiwagen, sein Frauchen setzt ihr ganzes Körpergewicht ein, um den ukrainischen Motor zu starten. Nach einigen Versuchen mit dem Kickstarter knattert die Maschine vor sich hin. Weller dreht eine Runde auf dem Parkplatz und verschwindet auf die Landstraße. "Auf jeden Fall haben wir beide Spaß", sagt sie noch vor der Abfahrt, und viele Zuschauer haben den auch, wenn Carlo beim Vorbeirollen interessiert aus dem Beiwagen guckt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen