zur Navigation springen

Flüchtlinge in Elmshorn : Das Willkommensteam sammelt Fahrräder

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Eine neu gegründete Arbeitsgemeinschaft nimmt Spendenfahrräder an, macht sie fahrtüchtig und übergibt sie an Flüchtlinge. Auch Kurse zur Verkehrssicherheit und zum Fahrradtraining sind in Planung.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2015 | 16:37 Uhr

Elmshorn | Vor kurzem hat sich auf Initiative des Willkommensteams für Flüchtlinge Elmshorn die Arbeitsgemeinschaft „Fahrräder für Flüchtlinge“ gegründet. Am ersten Treffen im Casablanca nahmen zehn Einzelpersonen und Vertreter von Institutionen bzw. Firmen teil, die eine Vielzahl an Ideen zur Versorgung der Flüchtlinge mit Fahrrädern mitbrachten. Mit dabei waren der Arbeiter Samariter Bund (ASB), der ADFC, der Round Table/Old Table, der Fahrradladen Norwid, die Fahrradgruppe Rückenwind, ein Fahrlehrer der Fahrschule Oest und ein paar „Schrauber“, die Spaß am Reparieren von Fahrrädern haben und auch auf Lieferwagen zur Abholung und Auslieferung von Fahrrädern zurückgreifen können.

In der Bevölkerung soll um Fahrradspenden geworben werden. Die Räder sollen dann, gegebenenfalls gemeinsam mit Flüchtlingen, repariert und verkehrssicher gemacht werden. Darüber hinaus gilt es die notwendigen Ersatzteile zu beschaffen, die Anfragen nach Fahrrädern zu bearbeiten, bei Bedarf Kurse zur Verkehrssicherheit und eventuell auch zum praktischen Fahrradtraining anzubieten und eine regelmäßige Anlaufstelle für Flüchtlinge bei jeglichen Fahrradproblemen zu schaffen.

Der Old Table hatte in den vergangenen Wochen bereits eine eigene Sammelaktion initiiert. Schon eine Woche nach Gründung der AG wurden 18 reparierte Fahrräder an Flüchtlinge ausgeliefert. Donald Fazendin, der die Koordination der AG übernommen hat, freut sich: „Es war toll zu sehen, wie sehr sich die Flüchtlinge über ihre Fahrräder gefreut haben. Nun sind sie mobil und können sich in Elmshorn und Umgebung leichter von A nach B bewegen – sei es zum Deutschkurs, zum Einkaufen, um Freunde zu besuchen oder um ihr neues Umfeld zu erkunden.“    

Das Willkommensteam hatte im Juli 2015 bereits eine Fahrradaktion gestartet, bei der etwa 60 Velos aus der Bevölkerung gespendet wurden. Damit es nicht bei dieser einmaligen Aktion bleibt, gibt es die neue Fahrrad-AG, die ab sofort über die neue E-Mail-Adresse fahrrad@willkommensteam-elmshorn.de zu erreichen ist. Willkommenshelfer, die für die von ihnen begleiteten Flüchtlinge Fahrräder organisieren möchten, können sich ebenso an diese Mailadresse wenden wie Spender, die ein Fahrrad an Flüchtlinge verschenken oder die Fahrrad-AG anderweitig unterstützen möchten.

INFO Das ist das Willkommensteam

Wie überall in Deutschland, suchen auch in Elmshorn immer mehr Menschen aus der ganzen Welt Zuflucht vor Krieg, politischer Verfolgung oder Vertreibung. Für die Stadt ist es nicht leicht, die vielen Menschen unterzubringen und ihnen den Start zu erleichtern, bis über ihre Asylanträge entschieden ist und sie ganz legal einen Deutschkurs besuchen oder sich auf die Suche nach Arbeit machen können. Um den Flüchtlingen dabei zu helfen, in Elmshorn Fuß zu fassen, und die Behörde zu unterstützen, hat sich Ende Oktober 2014 das Willkommensteam für Flüchtlinge in Elmshorn gegründet. Dem Team gehören interessierte Elmshorner Bürgerinnen und Bürger unterschiedlicher Altersgruppen und mit verschiedenem biographischen Hintergrund an. Die Ehrenamtlichen begleiten Flüchtlinge bei Behördengängen, helfen bei der Erstausstattung mit Kleidung, Spielsachen und Möbeln und vermitteln bei Konflikten. Am 25. März 2015 wurde der Verein „Willkommensteam für Flüchtlinge Elmshorn“ gegründet. Das Willkommensteam freut sich jederzeit über neue Gesichter, die öffentlichen Treffen sind offen für alle Interessierten.
Das Willkommensteam ist unter der Mailadresse info@willkommensteam-elmshorn.de oder unter der Telefonnummer 01523-7858712 (Mo–Fr von 15 bis 17 Uhr) erreichbar. Außerdem gibt es eine Sprechstunde: jeden Donnerstag von 17–18 Uhr in der Königsstraße 36a. www.willkommensteamelmshorn.wordpress.com

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert