zur Navigation springen

Elmshorn-Gutscheine sehr beliebt : Das Stadtmarketing hat 2014 Geschenkkarten im Wert von 550.000 Euro ausgegeben

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Bislang wurden insgesamt 2,2 Millionen Euro umgesetzt.

von
erstellt am 20.Feb.2015 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Er ist ein echtes Elmshorner Erfolgsmodell: der Elmshorn-Gutschein. „Gerade nach Weihnachten tragen die Geschäftsleute die Gutscheine in Bergen zur Abrechnung zu uns“, berichtet Manuela Kase, Geschäftsführerin des Stadtmarketings. Seit der Einführung im November 2009 erfreut sich die Geschenkkarte immer größerer Beliebtheit. Im vergangenen Jahr wurden Gutscheine im Wert von 550.000 Euro ausgegeben.

Der in dieser Form nicht erwartete Boom stellte das Stadtmarketing-Team zügig vor Herausforderungen. Die Mitarbeiter kamen mit der Abrechnung der Gutschein-Massen schlicht nicht hinterher. Wurden 2010 noch Gutscheine im Gesamtwert von 200.000 Euro ausgegeben, wuchs die Summe über 350.000 Euro im Jahr 2011 auf mehr als 500.000 Euro in den folgenden Jahren an. Das System wurde umgestellt. Seit Januar 2014 müssen sämtliche Gutscheinnummern nicht mehr manuell erfasst werden. Dank eines auf der Karte platzierten QR-Codes übernimmt die Erfassung jetzt eine Software. „Die Umstrukturierungsphase ist inzwischen abgeschlossen. Das neue System entlastet uns“, sagt Manuela Kase.

Der QR-Code, der zum Beispiel mit einem Smartphone ausgelesen werden kann, hilft aber nicht nur dem Stadtmarketing. Auch für die Kunden bringt er laut Kase einen Vorteil: „Der Code zeigt sämtliche Akzeptanzstellen.“ In 145 Elmshorner Geschäften kann inzwischen mit dem Gutschein bezahlt werden. „Das ist eine tolle Zahl“, so Kase. Der Elmshorn-Gutschein sei so erfolgreich, dass die Anfragen von Kollegen aus anderen Städten zunehmen, berichtet die Geschäftsführerin des Stadtmarketings. „Wir waren 2009 die ersten hier in der Region. Der Erfolg zeigt, dass wir vieles richtig gemacht haben“, sagt Kase.

Beträchtlich ist auch die Einlösequote der Gutscheine. Laut Kase wurde in den Vorjahren mit 97 Prozent der Geschenke auch wirklich in den Elmshorner Geschäften eingekauft. Allerdings schlummern in den Portemonnaies der Bürger immer noch gut 500.000 Euro – dies ist der Wert aller noch nicht eingelösten Gutscheine. Eile ist aber in den wenigsten Fällen geboten. „Wir haben eine sehr lange Gültigkeit. Mit Ende des Jahres, in dem der Gutschein gekauft wurde, ist er noch weitere drei Jahre gültig“, betont Kase.

Läuft der Gutschein weiterhin so erfolgreich, wird bald die Umsatzmarke von drei Millionen Euro gebrochen. Bislang wurden mit den Karten 2,2 Millionen Euro umgesetzt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen