Rekordumsatz für Elmshorner Unternehmen : Das Futterhaus will auch 2018 weiter expandieren

1987 hatte Herwig Eggerstedt  den ersten Futterhaus-Markt in Pinneberg eröffnet. Heute ist das Unternehmen in Deutschland an 306 Standorten vertreten.
Foto:
1 von 2
1987 hatte Herwig Eggerstedt den ersten Futterhaus-Markt in Pinneberg eröffnet. Heute ist das Unternehmen in Deutschland an 306 Standorten vertreten.

30 neue Märkte in Deutschland und fünf neue Standorte in Österreich.

shz.de von
01. Februar 2018, 12:15 Uhr

Elmshorn | 30 neue Märkte in Deutschland. Fünf neue Standorte für Österreich. Die Elmshorner Unternehmensgruppe „Das Futterhaus“ setzt die Expansionsstrategie auch im Jahr 2018 fort. In der Elmshorner Firmenzentrale richtet sich der Blick schon wieder in die Zukunft. Dabei konnte der Fachhändler für Tiernahrung und Tierzubehör gerade einen Rekordumsatz in Höhe von 344  Millionen Euro – ein Plus von 29 Millionen Euro im Vergleich zu 2016 – für das Jahr 2017 vermelden – passend zum 30-jährigen Bestehen des Unternehmens. „Das Jahr 2017 ist das erfolgreichste seit dem Bestehen von ‚Das Futterhaus’“, betonte Herwig Eggerstedt, Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. 

Das erwirtschaftete Umsatzplus von 9,5 Prozent –flächenbereinigt 5,7 Prozent – lag laut Futterhaus sogar über den selbst gesteckten Zielen für 2017. Auf dem deutschen Markt lag der Umsatzanstieg bei neun Prozent, im Nachbarland Österreich sogar bei 14,4 Prozent. „Wir haben die eigenen Planwerte deutlich überschritten und sind dabei auch auf bestehender Fläche sehr erfolgreich gewachsen“, sagte Eggerstedt. Ende Dezember 2017 war „Das Futterhaus“ an 306   Standorten in Deutschland und 41 in Österreich vertreten. Insgesamt 16 neue Märkte gingen in den vergangenen zwölf Monaten in der Bundesrepublik an den Start. In der Alpenrepublik verlief die Expansion mit acht neuen Standorten ebenfalls erfolgreich. Für 2018 sind für Deutschland bereits über 30  Neueröffnungen geplant. Den Auftakt der Expansion macht Anfang Februar der Standort in Kelheim. In Österreich soll das Filialnetz um fünf neue Standorte erweitert werden. Die Unternehmensgruppe beschäftigt zirka 2100 Mitarbeiter. Sie hat zurzeit 120  Franchaisepartner.

Am 12. November 1987 hatten Marion und Herwig Eggerstedt den ersten Futterhaus-Markt in Pinneberg eröffnet. Mit 400 Quadratmetern Verkaufsfläche war er damals der größte Zoofachmarkt Norddeutschlands. Heute beträgt die durchschnittliche Verkaufsfläche in den Märkten 647 Quadratmeter.

30 Jahre Futterhaus: 2017 war für das Elmshorner Unternehmen ein besonderes Jahr mit vielen Aktionen. Der stetige Wachstumskurs basiert laut Eggerstedt unter anderem auf der konsequenten Neuausrichtung der Sortimente, der Weiterentwicklung der Eigenmarken und einer auf Stammkunden fokussierten Marketing-Strategie sowie dem nachhaltigen Ausbau neuer Standorte.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen