zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

18. August 2017 | 03:41 Uhr

Horst : Das Freibad wird immer beliebter

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

22.000 Besucher – das sind 700 Gäste mehr als im Jahr 2013. Dennoch arbeitet die Einrichtung nicht kostendeckend.

Horst | Pünktlich um 19 Uhr endete am vergangenen Sonntag die diesjährige Saison im Horster Freibad. Freibadchef und Schwimmmeister Thomas Lecke blickt zufrieden auf die vergangenen Monate zurück. „Wir konnten rund 22.000 Besucher in dieser Saison bei uns begrüßen. Das sind 700 Badegäste mehr als im vorigen Jahr“, so Lecke. Es gab auch schon Sommer, in denen nur 10.000 Besucher ins Horster Freibad kamen.

Auch der gute Besuch in diesem Jahr täuscht nicht darüber hinweg, dass das Horster Freibad nicht kostendeckend arbeiten kann. Rund 180.000 Euro werden in jedem Jahr vom Schulverband Horst, der Träger der Freizeiteinrichtung ist, ausgegeben, um das Angebot offen zu halten. Das Geld stammt in erster Linie aus den Zuwendungen, den die Gemeinde Horst für überörtliche Aufgaben vom Land erhält, und die an den Schulverband weitergegeben werden.

Nach Aussage von Lecke begann die Saison mit einem Traumstart, was Temperaturen und Besucherzahlen anging. Ein Großteil der über 400 verkauften Saisonkarten wurde bereits in den ersten zwei Wochen der Freibadsaison abgesetzt. „Auch waren schon Badetage mit über 500 Gästen zu verbuchen“, sagt Lecke. Die letzten Juni- und ersten Julitage hingegen herrschte nicht gerade Freibadwetter, was deutlich an den Besucherzahlen erkennbar war. „Doch ab dem 9. Juli begann das Traumwetter, und der Badespaß wurde nur am 28. Juli durch eine defekte Filterdeckeldichtung unterbrochen. Aufgrund des schönen Wetters bis Mitte August konnten wir viele kleine und große Gäste im Freibad begrüßen“, freut sich Thomas Lecke.

Die letzten Wochen der abgelaufenen Saison gehörten dann allerdings wieder „nur“ den Stammgästen, die auch bei schlechter Witterung den Weg ins Schwimmbecken nicht scheuten. „Für Sonnenanbeter auf der großen Liegewiese war die Witterung leider nicht mehr geeignet“, so Lecke.

Mit einem gemeinsamen Frühstück in der Eingangshalle schlossen die Dauergäste die diesjährige Saison ab. „Das ist schon Tradition bei uns und ein geselliger Ausklang des Badesommers“, erklärt Lecke. Er bedankte sich bei seinen Stammkunden für den regelmäßigen Besuch und auch bei den Mitarbeitern im Freibad, die für einen reibungslosen Betrieb gesorgt hatten.

Thomas Lecke lädt alle ein, sich am 6. Dezember am „Nikolausbaden“ zu beteiligen. Dieser kalte Badespaß wird in diesem Jahr zum zweiten Mal veranstaltet. „Alle Badegäste und Sehleute können sich in der Zeit von 16 bis 19 Uhr bei Bratwurst, Suppe, Crépes und Heißgetränken aufwärmen. Für die Mutigen, die ins Wasser gehen, wird neben einer Fasssauna auch noch ein Badezuber zur Verfügung gestellt“, so Freibadchef Thomas Lecke.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 16.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen