zur Navigation springen

Wolframm vs. Hatje : Das Duell ums Elmshorner Rathaus

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Vorstellungsrunde mit Bürgermeisterkandidaten Katja Wolframm und Volker Hatje beginnt um 18 Uhr. Bürger haben Gelegenheit, Fragen zu stellen.

shz.de von
erstellt am 04.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Am Mittwoch um 18 Uhr gibt es im Rathaus eine Premiere: Zum ersten und einzigen Mal in diesem Bürgermeister-Wahlkampf stehen sich die Kandidaten im direkten Duell gegenüber. Unsere Zeitung richtet die Vorstellungsrunde in Kooperation mit der Stadt aus.

„Wir wollen allen Bürgern die Möglichkeit geben, sich ein ungefiltertes Bild von den beiden Kandidaten zu machen“, sagt Jan Schönstedt, Redaktionsleiter der Elmshorner Nachrichten. Er wird als Moderator durch den Abend führen und hofft auf rege Beteiligung. „Die Besucher haben die Gelegenheit, ihre Fragen direkt an beide Kandidaten zu stellen und sofort eine Antwort zu bekommen. Diese Chance gibt es nur an diesem Abend“, sagt Schönstedt.

Am Wahltag, dem 22. September, treten Katja Wolframm und Volker Hatje gegeneinander an. Sie wollen die Nachfolge von Brigitte Fronzek antreten, die Ende des Jahres in den Ruhestand geht. Katja Wolframm kandidiert für ihre Partei, die Grünen. Die 34-jährige Diplom-Ökonomin ist derzeit selbstständige Unternehmerin im Modistenhandwerk. Sie lebt mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern in Hamburg-Barmbek. Volker Hatje ist in Elmshorn bestens bekannt. Seit 2009 ist er Stadtrat und stellvertretender Bürgermeister. Der parteilose 52-Jährige, der an der Verwaltungsfachhochschule Altenholz studiert hat, wird von SPD, CDU und FDP unterstützt. Hatje ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Elmshorn.

Für das Duell gibt es klare Regeln: Beide Kandidaten erhalten zu Beginn jeweils fünf Minuten Zeit, um sich vorzustellen. Danach werden nacheinander die Themenfelder Wirtschaft/Finanzen, Stadtentwicklung, Wohnen in Elmshorn sowie Familie und Beruf abgearbeitet. Dabei erhalten die Bürger nach jedem Themenfeld die Chance, Fragen zu stellen. Die Redezeit der Kandidaten wird gemessen, damit beide Bewerber am Ende der Diskussion um 19.30 Uhr in etwa gleich viel zu Wort gekommen sind.

Beginn der Veranstaltung im Kollegiumssaal des Rathauses, Schulstraße 15-17, ist 18 Uhr. Als Eingang steht die Tür am Gleichstellungsbüro (links vor dem Haupteingang) zur Verfügung.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen