Elmshorn : Dank Überwachungskamera: Polizei schnappt Schläger-Pärchen

Täter müssen sich jetzt der gemeinschaftlich durchgeführten gefährlichen Körperverletzung stellen.

shz.de von
11. November 2015, 14:43 Uhr

Elmshorn | Am 02.10.2015, kurz vor Mitternacht, kam es im Bahnhofstunnel Elmshorn, Verbindung Königstraße und Mühlenstraße, zu einer zunächst verbalen, dann körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 22-jähriger junger Mann aus Neumünster wurde von einer männlichen Person zu Boden geschlagen und von dessen Begleiterin am Boden liegend mit Fußtritten traktiert. Der Geschädigte bleibt regungslos liegen, vorbeikommende Passanten kümmerten sich um ihn. Die Täter entfernten sich in Richtung Mühlenstraße. Nach kurzem Aufenthalt im Krankenhaus Elmshorn konnte der Geschädigte entlassen werden.

Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Elmshorn nahm die Ermittlungen auf. Die Identifizierung der Täter gelang durch die Auswertung von Überwachungsaufnahmen der am Tatort installierten Videoanlage. Bei dem männlichen Täter handelt es sich um einen 21-jährigen jungen Mann aus Elmshorn, gegen den bereits in gleichartigen Fällen ermittelt wurde. Die weiteren Ermittlungen führten dann zur Identifizierung seiner Mittäterin, einer 17-jährigen Schülerin aus Bokholt-Hanredder. Beide müssen sich jetzt dem Tatvorwurf der gemeinschaftlich durchgeführten gefährlichen Körperverletzung stellen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert