Da steckt wirklich Musik drin

Organisatoren, Sponsoren und Spendenempfänger der Musik-Gala zusammen mit der Band „Soul Boys“ von der Bismarckschule.
Organisatoren, Sponsoren und Spendenempfänger der Musik-Gala zusammen mit der Band „Soul Boys“ von der Bismarckschule.

Elmshorn Gala 5000 Euro für die Förderung musikalischer Projekte an vier Schulen /Nächste Gala im Februar 2019

shz.de von
30. September 2017, 16:04 Uhr

Was hat Ray Charles mit der Bismarckschule zu tun? Eine ganze Menge. Am Elmshorner Gymnasium beschäftigen sich junge Musiker mit den Songs des Altmeisters. Zum Beispiel mit dem Evergreen „Hit the Road Jack“. Die Band „Soul Boys“ aus dem 10. Jahrgang präsentiere den Song am Donnerstag vor einem besonderen Publikum: Stadt Elmshorn und Theatergemeinschaft hatten in die Cafeteria der Bismarckschule eingeladen, um zu verkünden, dass der Erlös der 6. Elmshorn-Gala an vier Elmshorner Schulen geht. Die Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule die Erich Kästner Gemeinschaftsschule (KGSE), die Elsa Brändström-Schule (EBS) und die Bismarschule bekommen zusammen 5000 Euro für Musik-Projekte.

Seit 2008 gibt es die Elmshorner Musik-Gala. Alle zwei Jahre präsentieren Musiker aus der Region – Profis und Laien – im Saalbau der Waldorfschule ein zweistündiges Programm für den Guten Zeck. Der Erlös kommt der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen zugute.

Bei der sechsten Gala im Februar 2017 kamen 1944 Euro zusammen. Die Sparkasse stockte den Betrag auf 5000 Euro auf. Die Arbeitsgruppe Musikgala mit Vertretern der Stadt, der Theatergemeinschaft und kultureller Einrichtungen, hat beschlossen, das Geld diesmal unter vier weiterführende Schulen zu verteilen. „Wir sind davon überzeugt, dass die 5000 Euro bei den Projekten gut angelegt ist“, sagte Peter Thomsen, Geschäftsführer der Theatergemeinschaft, bei der Spendenübergabe.

Die Boje -C.-Steffen-Schule bekommt 2000 Euro. Das Geld soll für den Aufbau der Big-Band der Schule verwendet werden. Instrumente müssen in Schuss gehalten werden und es fehlt auch an Notenmaterial.

Der KGSE stehen 1000 Euro für die Instandhaltung von Instrumenten der Musik-Arbeitsgemeinschaften (5. und 6. Klassen) zur Verfügung. Die Schüler können dort verschiedene Musikinstrumente erlernen.

Ebenfalls 1000 Euro gehen als Zuschuss für ein neues Klavier und den Technik-Chek von E-Pianos und Sound-Anlagen an die Bismarckschule. Die letzten 1000 Euro sollen der Elsa-Brändström-Schule beim Kauf eines neuen Flügels für die Aula helfen. Das alte Instrument ist nicht mehr präsentabel und kann nicht mehr repariert werden. „Für uns ist dieses Engagement selbstverständlich. Das Geld kommt Schülern und jungen Muskern zugute“, sagte Sparkassenvorstand Matthias Bungert.

Beispiel dafür sind die „Soul Boys“. Sie profitieren von der geförderten musikalischen Arbeit an der Bismarckschule.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen